SUPERSPREADER-VERDACHT

Geimpfter Mann soll mehrere Personen mit Corona angesteckt haben

Bernd Wiegand, der Oberbürgermeister von Halle an der Saale schlägt Alarm: In einer Klinik soll ein Mann zum Superspreader geworden sein – trotz zweifacher Impfung, keiner Symptome und negativem Schnelltest.
Der Oberbürgermeister von Halle (Saale), Dr. Bernd Wiegand, informierte in einem Youtube-Video zum aktuellen Corona-Infek
Der Oberbürgermeister von Halle (Saale), Dr. Bernd Wiegand, informierte in einem Youtube-Video zum aktuellen Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt. Screenshot Youtube-Seite StadtHalleSaale
Halle (Saale) ·

Obwohl er zwei Mal geimpft wurde, soll ein Mann in einer Klinik in Halle in Sachsen-Anhalt unwissentlich mehrere Menschen mit dem Corona-Virus infiziert haben. „Das Virus trickst uns aus”, sagt der Oberbürgermeister der Stadt, Bernd Wiegand.

Denn der Mann habe auch keine Symptome gehabt und ein Schnelltest sei negativ gewesen. „Das Virus hat offenbar eine neue Strategie und umschifft alle Abwehr-Maßnahmen, die wir bisher hatten”, zitiert Wiegand den Ärztlichen Direktor des Elisabeth-Krankenhauses, Hendrik Liedtke, in einem auf Youtube veröffentlichtem Video.

Mehr lesen: Friedland lädt Mittwochnachmittag zum spontanen Impftag

Unwissentlich zum Superspreader geworden?

Der PCR-Test habe dann nämlich eine „enorm hohe Virenlast zu Tage gebracht, so dass die Person womöglich völlig unwissentlich zu einem Superspreader geworden ist”. In dem Video, welches Sie hier unter sehen können, mahnt Wiegand zu großer Vorsicht und appelliert, „tatsächlich Abstand zu halten und auf nichts zu vertrauen”. Dabei betonte er das „nichts” besonders.

Es ist zwar bekannt, dass Impfungen keinen hundertprozentigen Schutz bieten können. Dennoch ist bemerkenswert, dass der Mann nach derzeitigem Stand trotz beider Impfungen andere Menschen angesteckt haben soll. Nach Informationen des Online-Portals t.online soll es sich bei dem Mann um einen Mitarbeiter der Klinik handeln. Die Infizierte Person habe weiterhin keine Covid-19-Symptome.

Mehr lesen: Hier sind kostenlose Corona-Schnelltests möglich

Liedtke sagte dem Portal: „Der Fall zeigt, dass unser aufgespanntes Sicherheitsnetz nicht zu 100 Prozent trägt.” Außerdem wisse man nicht, um welche Mutante es sind handelte, in Halle dominiere aber wie andernorts auch B.1.1.7.

Man wolle jetzt in kürzester Zeit selbst eine hochleistungsfähige Labor-Testung aufbauen, um die Ergebnisse von PCR-Tests deutlich schneller zu haben, so Liedtke weiter.

Impfaffäre von Oberbürgermeister Bernd Wiegand

Der Stadtrat Halle hat am kommenden Mittwoch eine Sondersitzung zur Impfaffäre von Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) geplant. Hintergrund ist die vorzeitige Corona-Impfung Wiegands sowie mehrerer Stadträte und Mitglieder des Katastrophenstabes. Der OB hatte seine Impfung erst Wochen später öffentlich gemacht.

Mehr lesen: Impfaffäre - Durchsuchung bei Halles Oberbürgermeister

Nach der von Bund und Land festgelegten Prioritätenliste der Dringlichkeit der Impfberechtigten wäre Wiegand noch nicht an der Reihe gewesen. Wiegand droht bei der Sondersitzung die zeitweilige Suspendierung. Dafür müsste der Stadtrat mehrheitlich dafür stimmen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Halle (Saale)

zur Homepage

Kommentare (10)

Es wurde von offiziellen Stellen nicht behauptet, dass man sich nach einer Impfung nicht mehr anstecken könne oder dass man nicht mehr ansteckend sein kann. Die Impfung soll schwere Verläufe reduzieren. Dass Schnelltests nicht so genau sind wie PCR-Tests und daher nicht so sicher wie PCR, sollte der informierte Bürger inzwischen auch mitbekommen haben. Also was soll dieser Artikel suggerieren?

...sollen wir mal wieder auf die Erde kommen und Viren so sehen, wie man Viren seit über 100 Jahren, z.B. Grippe-Viren und deren Verbreitung kennt. Uns sind die einfache Grippe-Viren-Verbreitung nur nicht bewusst, weil nie ein Buhei gemacht wurde. Deshalb sind wir panisch und chaotisch bei Corona geworden.

„Das Virus trickst uns aus” „Das Virus hat offenbar eine neue Strategie und umschifft alle Abwehr-Maßnahmen, die wir bisher hatten” So so, jetzt wird dem Virus schon eine Intelligenz untergeschoben, die sogar eine Strategie verfolgt um uns den größtmöglichen Schaden zu zufügen. Wie kann ein Bürgermeister so einen Schwachsinn von sich geben! Daß geimpfte Menschen, trotz vorherigem negativem Test, trotzdem das Virus weiter verbreiten können ist schon lange erwiesen. Die Tage zwischen den Impfungen sind besonders kritisch. Eigentlich müßten alle Geimpften bis zur nächsten Impfung in Quarantäne.

verbreitet in der Tat nur bekannte Tatsachen und bauscht sie zur Sensationsmeldung auf. Der Artikel könnte aus der Feder der Schamanin stammen.

merkt man sofort das es Geld gab.

der ist schon wieder dicht bis zur Unterkante.

und "dass" mit 2 x S!

Was ähndert dass ahm Inhalt der getroffnen Aussage?

betätigt sich jetzt auch als Oberlehrer,neben seiner Tätigkeit als Nazijäger und Alki!

Lasst meinen armen Pommes in Ruhe.

Nachdem der Artikel in etwa ausgesagt hat, dass (mit ss) ein Virus intelligenter als er sein muss, ist es verständlich, dass (mit ss) er ein wenig fertig ist.

Fest steht, man darf sich nicht über Mitbürger lustig machen, deren Reizleitungssystem offensichtlich mit Frittenfett und Mayonnaise verstopft ist.

Der Pommes ist nur besorgt, dass (mit ss) jetzt alle Nazis und Covidioten von dem Virus umschifft werden und er selber ausgetrickst wird.

Mein lieber Pommes, bleib standhaft.
Wir brauchen in dieser schlimmen Zeit was zum Lachen!
Ich lass mich gerne von Ihnen als rechte Ratte und sonstwas betiteln.
Das zeigt mir, dass (zur Sicherheit mit ss) meine Kommentare sehr gut bei Ihnen ankommen und Ihnen schlichtweg die Gegenargumente fehlen.