UNGEWÖHLICHES DUO

Gescheiterter Hirtenhund und behindertes Kalb sind beste Freunde

Es klingt wie ein Disney-Film, ist aber ganz normaler Alltag in einem US-Dorf: Ein Kalb mit krummen Vorderbeinen und ein Hund, dem beim Autofahren übel wird, sind unzertrennlich.
Hund Bo und Kalb Cupcake aus Oklahoma sind tierisch beste Freunde.
Hund Bo und Kalb Cupcake aus Oklahoma sind tierisch beste Freunde. Facebook @CupBoCake
Der Hund und das Kalb teilen sich auch manchmal das Futter.
Der Hund und das Kalb teilen sich auch manchmal das Futter. Facebook @CupBoCake
Peavine.

Eine ungewöhnliche Tierfreundschaft entzückt gerade das ganze Internet. Das körperlich behinderte Kalb Cupcake und der gescheiterte Hütehund Bo weichen sich nicht mehr von der Seite, seitdem Cupcake auf die Farm von Genia Kay Meyer in Peavine im US-Staat Oklahoma gekommen ist.

Hund weicht dem Kalb mit Geburtsfehler seit dem ersten Tag nicht von der Seite

Das niedliche Kalb ist mit krummen Vorderbeinen auf die Welt gekommen, die sich im weiteren Wachstum einfach nicht streckten, erzählt Meyer dem US-Magazin People. Der Geburtsfehler macht es Cupcake schwer, sich fortzubewegen. Die Farmerin übernahm die Pflege des Kalbes von ihrer Cousine, weil diese nicht in der Lage war, das Tierbaby zu versorgen. Als Genia Kay Meyer Cupcake nach Hause brachte, geschah dann das kleine Wunder: „Am ersten Tag, als wir sie nach Hause brachten und anfingen, ihr die Flasche zu geben, nahm er sie einfach auf und leckte die ganze Milch von ihrem Gesicht und wollte nicht von ihr weg”, sagte Meyer über Bo.

Mehr lesen: „Kuhmädchen” bewahrt ihre beste Freundin vor dem Schlachter

Bo wurde ursrpünglich auf die Farm von Meyer und ihrem Ehemann Tim gebracht, um als Hüte- und Treibhund bei den Rindern zu helfen. Leider neigt der arme Hund dazu, sich auf den Lastwagenfahrten zu den Weiden zu übergeben, was es schwierig macht, das Vieh überhaupt zu erreichen. Positiv ist jetzt aber, dass Bo durch dieses Problem die Möglichkeit hat, sich um Cupcake zu kümmern.

3.000 Fans folgen dem tierischen Duo auf Facebook

„Ich weiß nicht, ob es Neugier war oder was es war, aber er legte sich einfach zu ihr und blieb bei ihr”, sagte Meyer und fügte hinzu, dass die beiden sehr „liebevoll” zueinander seien und die meiste Zeit damit verbringen, zu spielen und zu kuscheln. Auf einer Facebook-Seite mit mittlerweile gut 3.000 Followern dokumentiert die Landwirtin die tierische Freundschaft regelmäßig.

Das Ehepaar Meyer arbeitet daran, Cupcakes Beine zu therapieren, da sie bereits in der Vergangenheit bei anderen Kälbern erfolgreich waren. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass das Kalb operiert werden muss – leider ohne Garantie auf Erfolg. Das Paar hat dennoch begonnen, die Kosten für die Pflege und die eventuelle Operation über eine Online-Spendenkampagne zu decken. Diese hat bereits die 1.000-Dollar-Marke überschritten. Und Bo weicht weiter nicht von Cupcakes Seite.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Peavine

Kommende Events in Peavine (Anzeige)

zur Homepage