Unsere Themenseiten

„Astro-Alex” twittert

:

Ist das die Erde oder der Mars?

Die Aufnahme der Europäischen Weltraumagentur ESA/ESOC zeigt den Planeten Mars.
Die Aufnahme der Europäischen Weltraumagentur ESA/ESOC zeigt den Planeten Mars.
ESA

Vom blauen Planeten ist nichts zu sehen. Alexander Gerst fotografiert die Erde als Wüstenplanet. Ein Kommentar zur Klimaerwärmung?

Neuigkeiten aus dem All. Alexander Gerst twittert eine Aufnahme der Erde als Wüstenplanet. Von Flora und Fauna fehlt jede Spur. Auch Wasser findet sich nicht auf dem Foto. Der blaue Planet leuchtet rötlich bis gelb. „Erde oder Mars? Vielleicht sind wir unserem orangenen Nachbarplaneten ähnlicher als uns lieb ist...”, schreibt Gerst zum Bild.

 

 

Zum Ziel seiner aktuellen Mission „Horizons” sagte der Astronaut in einem Gespräch mit dem Geo-Magazin: „Wir wollen unseren Blick über die Erde hinaus richten, über den Horizont.” So soll erforscht werden: „Was ist noch in unserer kosmischen Umgebung, was ist da draußen?”

Über den Horizont hinaus

So stellt sich die Frage, wie der letzte Post des Astronauten zu deuten ist. Die Alternative, ob „Erde oder Mars”, ließe sich auch im Sinne des Klimaschutzes lesen. Wenn wir nicht besser auf unseren Planeten achten, könnte Gerst meinen, dann vertrocknet auch die Erde zum Mars.

Kritik oder nicht: Vom Orbit aus gesehen, erscheint unser Planet besonders schützenswert. Es ist nicht die erste spektakuläre Aufnahme des Astronauten.