DUBAI

Legendäres Gold-Steak nach Ribéry benannt

Als Ex-Bayern-Star Franck Ribery kürzlich ein Steak mit Goldkruste für umgerechnet 1200 Euro orderte, sorgte das für Wirbel. Jetzt hat das Restaurant hat das Gericht nach ihm benannt.
Nordkurier Nordkurier
Ex-Bayern-Star Franck Ribéry postete ein paar Schnappschüsse aus dem Steakhaus in Dubai.
Ex-Bayern-Star Franck Ribéry postete ein paar Schnappschüsse aus dem Steakhaus in Dubai. Instagram/Franck Ribéry
Dubai.

Ob Franck Ribéry (36) das schmeckt? Der Fußballstar macht gerade mit Freunden Urlaub in Dubai und war dort auch wieder im teuren Steakhaus „Nusr-Et” zu Gast. Wir erinnern uns: Im Januar verspeiste er dort ein Steak, das direkt nach dem Grillen in ein Goldbad getaucht worden war. Kostenpunkt 1200 Euro – was viele Fans ziemlich übertrieben und protzig fanden.

Das goldene Steak heißt jetzt „Ribery #7”

Beim aktuellen Besuch staunte Ribéry dann nicht schlecht: Das Restaurant hat das dekadente Gericht inzwischen nach ihm benannt! Der Fußballer postete die entsprechende Seite der Speisekarte samt verwundertem Emoji in einer Instagram-Story.

Kostenpunkt: 600 Euro

Nun hat der Franzose in den Vereinigten Emiraten also seine eigene Steak-Spezialität: das „Golden Ottoman Steak (Ribéry #7)“. Sogar seine legendäre Rückennummer 7 wurde verewigt. Das Stück Fleisch ist nur halb so schwer wie Ribérys Menü damals und deshalb für umgerechnet 600 Euro zu haben. Für einige Dubai-Besucher bestimmt ein Schnäppchen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Dubai

zur Homepage