In einem der Schränke entdeckte der Mann zwei gut versteckte Geldkassetten.
In einem der Schränke entdeckte der Mann zwei gut versteckte Geldkassetten.
Überraschung

Mann kauft alte Küche und findet 150.000 Euro

Ein 50-Jähriger aus Sachsen-Anhalt hat im Internet nach einer gebrauchten Küche gesucht. Daheim entdeckte er in den Schränken zwei gut gefüllte Geldkassetten.
Anhalt-Bitterfeld

Eigentlich wollte ein Mann aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) lediglich eine Küche kaufen, doch plötzlich hielt er 150.000 Euro in seinem Händen.

Wie die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) berichtete, hatte der 50-Jährige eine gebrauchte Küche im Internet gekauft, die aus der Haushaltsauflösung eines älteren Ehepaares aus Halle stammte. In einem der Schränke entdeckte er dann zwei gut versteckte – und vor allem gut gefüllte – Geldkassetten.

Mehr lesen: Rentner verliert 700 Euro – Finder gibt Börse bei der Polizei ab

Der ehrliche Finder steckte die Scheine aber nicht einfach in die eigene Tasche, sondern brachte sie zur Polizei in Köthen. Das Geld wurde nun beim zuständigen Amtsgericht hinterlegt, bis ermittelt wird, was damit passieren soll. Laut Polizei hatte der Mann die Küche von einem Dienstleister abgeholt, der die Möbel im Auftrag der Vorbesitzer veräußert hatte.

Der Finder wird aber wohl trotzdem nicht ganz leer ausgehen. Laut MDR stehen dem 50-Jährigen drei Prozent Finderlohn, also etwa 4500 Euro, zu.

zur Homepage