Die Corona-Impfungen in Deutschland sind bisher allein für Risikogruppen vorgesehen, die ein besonders hohes Erkrankungsr
Die Corona-Impfungen in Deutschland sind bisher allein für Risikogruppen vorgesehen, die ein besonders hohes Erkrankungsrisiko haben (Symbolbild). Uwe Zucchi
Coronavirus

▶ Mehr als eine Million Menschen zwei Mal geimpft

In Deutschland haben jetzt rund 2,4 Millionen Menschen die erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Bei der Impfquote ist Mecklenburg-Vorpommern Spitzenreiter.
dpa
Berlin

Rund sechs Wochen nach dem Impfstart in Deutschland haben rund 2,4 Millionen Menschen eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Rund 1,1 Millionen Bundesbürger bekamen darüber hinaus den zweiten Piks für den Schutz vor Sars-CoV-2. Das geht aus den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch hervor.

Mehr lesen: Wann kommt die Covid-19-Impfung für Kinder?

Die Impfungen sind bisher allein für Risikogruppen vorgesehen, die ein besonders hohes Erkrankungsrisiko haben. Unter den Immunisierten sind bundesweit rund 365.140 Pflegeheimbewohner, die durch die zweite Dosis einen Impfschutz aufbauen können. Mehr als eine halbe Million Menschen erhielten die zweite Impfung aufgrund ihres Berufs, zum Beispiel im Bereich Pflege.

Impfquote in MV

Ganz vorne bei den Impfungen mit dabei ist Mecklenburg-Vorpommern. 3909 Erstimpfungen wurden hier je 100.000 Einwohner verabreicht – so viel wie in keinem anderen Bundesland. Die zweite Dosis haben in MV bisher 1626 Menschen je 100.000 Einwohner erhalten, nur in Rheinland-Pfalz waren es mehr (1683)

[Video]

Mehr lesen: Charles und Camilla haben sich gegen Corona impfen lassen

zur Homepage