Unwetter

Mindestens fünf Tote bei heftigen Regenfällen auf Mallorca

Heftige Regenfälle haben auf Mallorca seit Montag viele Straßen in reißende Flüsse verwandelt. Es gibt Tote und Verletzte, aber es werden noch viele vermisst.
dpa
Bei heftigen Unwettern auf Mallorca hat es Tote und Verletzte gegeben. (Archivbild)
Bei heftigen Unwettern auf Mallorca hat es Tote und Verletzte gegeben. (Archivbild) A2609 epa efe Ib3 Television / Ho
2
SMS
Palma.

Bei heftigen Unwettern auf Mallorca hat es Tote und Verletzte gegeben. Mindestens fünf Menschen seien bis zum Mittwochmorgen in den Wassermassen ums Leben gekommen, teilten die Rettungskräfte am Mittwochmorgen auf Twitter mit. Bis zu 20 weitere würden noch vermisst, berichteten spanische Medien. Betroffen war vor allem der Osten der Urlaubsinsel, wo am Dienstag auch ein Sturzbach über die Ufer getreten war.

Dort wurden am Abend zahlreiche Autos mitgerissen, wie auf Bildern und Videoaufnahmen von Medien und des Wetterdienstes der Balearen zu sehen war. „Es war eine harte Nacht, aber ich denke, dass der Tag noch heftiger wird”, zitierte die Zeitung „El Mundo” eine Lokalpolitikerin. In der Region seien mehr als 220 Liter pro Quadratmeter gefallen, so das Blatt.

zur Homepage