Unsere Themenseiten

Nachrichtendienst

:

Nutzer melden Störungen bei WhatsApp

WhatsApp fiel am Freitag auf vielen Smartphohnes aus (Symbolbild).
WhatsApp fiel am Freitag auf vielen Smartphohnes aus (Symbolbild).
Daniel Reinhardt

Viele Handynutzer mussten am Freitag ohne WhatsApp auskommen. Auch in Deutschland gab es Ausfälle des Nachrichtendienstes – etwa in Rostock oder Berlin.

Beim Kurznachrichtendienst WhatsApp ist es am Freitagmorgen zu Störungen gekommen. Auf Twitter beschwerten sich User. Auch auf Portalen wie „allestörungen.de” oder „downdetector.com” berichteten zahlreiche Nutzer von Ausfällen. Demnach waren besonders West- und Mitteleuropa aber auch Regionen in Südostasien betroffen.

Ausfälle in Deutschland

Auch in Deutschland, etwa in Berlin, kam es zu Störungen. Wie es zu den Ausfällen kam, war zunächst unbekannt. WhatsApp wollte sich laut der zuständigen Kommunikationsagentur zeitnah zu den Vorfällen äußern.

Die Polizei in Rostock ging ebenfalls auf die Ausfälle ein und warnte gleichzeitig davor, das Handy während der Autofahrt zu nutzen:

Erst vor zwei Tagen hatte WhatsApp eine neue Funktion freigeschaltet, mit der das Löschen von bereits gesendeten Nachrichten innerhalb eines kurzen Zeitfensters möglich ist.