Vor Jobcentern

:

Polizei beschlagnahmt Luxus-Autos von Sozialhilfeempfängern

Sozialhilfe empfangen und einen BMW fahren? Polizei und Staatsanwaltschaft sind da skeptisch.
Sozialhilfe empfangen und einen BMW fahren? Polizei und Staatsanwaltschaft sind da skeptisch.
Polizei Duisburg

In Duisburg haben Polizei und Staatsanwaltschaft Kontrollen durchgeführt, um anhand der Fahrzeuge festzustellen, ob ihre Fahrer zu Unrecht Sozialleistungen erhalten.

In Duisburg haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag vor Jobcentern Fahrzeuge von Sozialhilfeempfängern kontrolliert. In erster Linie sollten Autos überprüft werden, die mit dem Bezug von Sozialleistungen nicht in Einklang zu bringen seien, teilten die Beamten am Mittwoch mit.

Dabei wurden insgesamt sieben hochwertige Wagen sichergestellt. In diesen Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet, in denen geprüft werden soll, ob die Fahrer zu Unrecht Sozialleistungen erhalten. Bei einem Mann und einer Frau ergab die Kontrolle, dass sie mit Haftbefehlen gesucht wurden, teilte die Polizei weiter mit. Sie wurden festgenommen. Ein weiterer Fahrer wurde wegen Verkehrsdelikten festgesetzt.

Auch ältere Autos wurden bei der Kontrolle überprüft. Dabei wurden drei nicht mehr verkehrssichere Pkw aus dem Verkehr gezogen. In 15 Fällen wurden Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung beziehungsweise Steuerdelikten oder Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.