ILLEGAL

Polizei findet 69 Waffen bei Rentner

Wegen eines Hinweises durchsuchte die Polizei in Bayern die Wohnung eines Rentners – und fand unvorstellbare 69 Waffen.
Nordkurier Nordkurier
Dieses Foto der beschlagnahmten Waffen gab die Polizei heraus.
Dieses Foto der beschlagnahmten Waffen gab die Polizei heraus. Polizei
Grafenau.

„Nicht unerheblich über dem Erwarteten” nennt die Polizei das, was sie im Haus eines 73-jährigen im bayerischen Grafenau fand: 63 Langwaffen und 6 Kurzwaffen fanden die Beamten bereits Mitte Oktober bei einer Wohnungsdurchsuchung in den Räumlichkeiten des Seniors. Der Fall wurde erst jetzt bekannt.

Obendrein noch manipulierte Luftgewehre

Zuvor hatte die Polizei einen Bürgerhinweis bekommen, dass der Mann ohne Erlaubnis im Besitz mehrerer Waffen sei. Doch dass es so viele waren – damit hatten die Kriminalisten nicht gerechnet.

Im Bericht der Polizei heißt es weiter: „Im Anwesen des Rentners konnten insgesamt 63 Langwaffen und 6 Kurzwaffen, sowie mehrere Tausend Schuss Munition sichergestellt werden. Unter diesen Waffen befanden sich 16 „scharfe” Gewehre und Revolver. Bei den restlichen Waffen handelte es sich um anfangs freie Luftdruckwaffen, die jedoch technisch verändert wurden, um eine größere Geschossenergie zu erreichen. Mit dem Umbau wurden auch diese Waffen erlaubnispflichtig.”

Woher kamen die Waffen?

Den Gesamtwert der Waffen schätzt die Polizei auf eine „größere fünfstellige” Summe. Woher der Mann die Waffen gehabt habe und um welche Typen es konkret geht, sei derzeit noch unklar.

Den Mann, der über keinerlei Erlaubnisse zum Besitz der Waffen verfügte, erwartet nun ein Strafverfahren, hieß es abschließend in der Polizeimeldung.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Grafenau

zur Homepage