MESSER GEFUNDEN

Polizei vereitelt Amoklauf an Flensburger Schule

Nach der Drohung, an einer Flensburger Schule mehrere Menschen töten zu wollen, ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Laut Polizei habe er mehrere Messer bei sich gehabt.
dpa
In Flensburg hatte ein Schüler mit einem Amoklauf gedroht.
In Flensburg hatte ein Schüler mit einem Amoklauf gedroht. Birgitta von Gyldenfeldt/
Flensburg.

Ein 17-Jähriger hat gedroht, an einer Flensburger Schule mehrere Menschen töten zu wollen. Die Polizei nahm ihn daraufhin fest.

Er habe mehrere Messer bei sich gehabt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Polizei war demnach über einen Chat informiert worden, in dem ein Amoklauf angekündigt worden sei. Der Schreiber habe gedroht, an diesem Mittwoch mehrere Menschen in der Eckener Schule töten zu wollen.

Messer gefunden

Bei einem Polizeieinsatz zu Schulbeginn wurden bei dem 17-jährigen Deutschen mehrere Messer gefunden. Nach ersten Ermittlungen habe sich der Verdacht gegen den Schüler konkretisiert, teilte die Polizei weiter mit. Er wurde vorläufig festgenommen.

Nach der Festnahme fand an der Berufsschule normal Unterricht statt. Vor der Schule standen zwei Streifenwagen, ansonsten wirkte alles ruhig.

zur Homepage