NASENSPRAY

Rapper Sido ist seit 15 Jahren süchtig!

Er braucht seinen Stoff rund um die Uhr: Rapper Sido (39) kämpft gegen eine skurrile Abhängigkeit.
Sido (39) ist süchtig nach Nasenspray.
Sido (39) ist süchtig nach Nasenspray. © fefufoto – Stock.Adobe.com, Florian Schuh
Berlin.

Ein Megastar mit Nasenproblemen der anderen Art: Der Berliner Sido (in Ost-Berlin geboren, mehr als zwei Millionen verkaufte Alben) hat sich für das Jahr 2020 vorgenommen, endlich vom Nasenspray loszukommen.

Nasenspray-Sucht ist ein ernstes Problem

Was irgendwie lustig klingt, scheint ein ernstes Problem zu sein: Sido erzählte in einer Instagram-Story, er sei bereits seit 15 Jahren abhängig von den abschwellenden Arzneimitteln. Seim Kumpel Harris habe ihn seinerzeit auf den Geschmack gebracht.

Kein Tag ohne Nasenspray

„Vielen Dank an Harris, der mir vor vielen Jahren mal erklärt hat, dass Nasenspray vor der Show gut ist”, sagt er in die Kamera. „Und dann dachte ich, Nasenspray vor dem Schlafengehen ist bestimmt auch gut, und Nasenspray vor dem Duschen ist bestimmt auch gut, und Nasenspray vor dem Essen ist bestimmt gut, und dann war ich süchtig.”

Bei ihm verginge kein einziger Tag ohne Nasenspray. Aber jetzt will der Berliner (verheiratet, 3 Kinder) wieder ohne Hilfsmittel durchatmen: „Jetzt aber nach 15 Jahren bin ich gerade dabei, mit Nasenspray aufzuhören.”

Mehr zum Thema: Sidos ein Videodreh mit  Jan „Monchi” Gorkow von Feine Sahne Fischfilet

„Die in der Apotheke haben recht”

Ganz so easy scheint das aber nicht zu klappen: „Schlafengehen, das ist echt anstrengend”, so der Rapper. „Ich habe Kopfschmerzen, weil ich das Gefühl habe, das wird nicht ordentlich belüftet.”

Mit seinem Entzug will er auch wachrütteln: „Also, wenn euch die Apotheke sagt, Leute, nutzt dieses Nasenspray nicht länger als eine Woche – die haben recht!”

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

Kommende Events in Berlin (Anzeige)

zur Homepage