POLIZEI

Siebenjährige stirbt nach Reitunfall in Neuenkirchen

Bei einem Reitturnier in Neuenkirchen bei Osnabrück ist ein Pferd auf ein kleines Mädchen gefallen. Die Siebenjährige wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
dpa
Eine junge Reiterin wurde nach einem schweren Unfall in ein Krankenhaus geflogen. Dort ist sie wenig später an ihren Verletzungen gestorben (Symbolbild).
Eine junge Reiterin wurde nach einem schweren Unfall in ein Krankenhaus geflogen. Dort ist sie wenig später an ihren Verletzungen gestorben (Symbolbild). Patrick Pleul
Neuenkirchen.

Eine Siebenjährige ist bei einem Reitunfall bei Osnabrück ums Leben gekommen. Das Pferd des Mädchens habe am Sonntag bei der Siegerehrung eines Turniers in Neuenkirchen gescheut, sich auf die Hinterbeine gestellt und die Siebenjährige abgeworfen, teilte die Polizei am Montag mit.

Anschließend fiel das Pferd auf das Mädchen. Noch in der Reithalle wurde das Kind reanimiert, ehe es mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Dort starb die Siebenjährige am späten Abend.

zur Homepage