VON WEGEN HAUSTIERVERBOT

Solche Fake News werden über Baerbock verbreitet

Die Nachricht hat sich am Donnerstag wie ein Lauffeuer verbreitet. Die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock will Haustiere verbieten. Doch an der Nachricht ist nichts dran.
So, nur ohne Fake News-Stempel – wird die falsche Nachricht über Annalena Baerbock im Internet und über Whatsa
So, nur ohne Fake News-Stempel – wird die falsche Nachricht über Annalena Baerbock im Internet und über Whatsapp verbreitet. Montage: Tina Tammling
Berlin ·

Diese Botschaft würde zu den deutschen Bündnisgrünen passen. Allein durch den „Wegfall” der Hunde in Deutschland könnten 19 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid eingespart werden. Dies entspreche zehn Prozent des Straßenverkehrs.

+++ Mehr über Annalena Baerbock +++

Diese angebliche Aussage der gerade gekürten grünen Kanzlerkandidatin, ergänzt mit einem Foto von Annalena Baerbock, verbreitete sich am Donnerstag rasend schnell im Internet und über den Messengerdienst Whatsapp.

Lesen Sie auch: Viel Geld für die Grünen

„Weiß nicht, ob sie das so gesagt hat. Zuzutrauen ist ihr das”, reagierte eine Userin, die Bild plus Text ohne Quellenangabe ebenfalls weitergeleitet hatte, auf Nachfrage.

Die Grünen dementieren

Doch es reicht schon, den ersten Satz der „Nachricht” in eine Suchmaschine im Internet einzugeben, um festzustellen, dass es sich um Fakenews handelt. Es gibt keinen Beleg für das Zitat, stattdessen landet man auf Internetseiten, die gerade solche, über soziale Medien verbreiteten Meldungen auf den Wahrheitsgehalt prüfen – wie beispielsweise Correctiv und Mimikama. Autor Andre Wolf hat den Beitrag gecheckt und festgestellt, dass es keinen Beleg gibt, dass Annalena Baerbock Haustiere wie Hunde, Katzen und Pferde verbieten wolle.

Auch die Pressestelle des Bundesvorstands der Grünen stellt klar: Das ist eine Falschnachricht. Annalena Baerbock habe so etwas nie gesagt, erklärte Pressereferent Jan Hölting.

Fleischfreier Tag war einmal

Mit der ominösen Nachricht wird das Image der Grünen als Verbotspartei ins Feld geführt. Immerhin wollte die Ökopartei vor Jahren schon mal einen fleischfreien Tag in Deutschlands Kantinen einführen, ließ die Idee nach massiver Kritik aber schnell fallen. Von solchen Vorgaben an den Wähler ist im aktuellen Parteiprogramm auch nichts mehr zu lesen.

Im Zusammenhang mit dem Narrativ der Verbotspartei „werden immer wieder Themen herangezogen, die stark emotionalisieren. Besonders beliebt sind dabei Kinder und natürlich auch Haustiere. Wenn ich also jemandem unterstelle, dass er oder sie Haustiere verbieten würde, erschaffe ich damit ein Feindbild”, erklärt Andre Wolf.

Ein Feindbild, das dann auch vom politischen Gegner genüsslich verbreitet wird. So hat auch ein bekannter CDU-Politiker aus Vorpommern-Greifswald die Fake-Nachricht über Baerbock am Donnerstag an seine Whatsapp-Kontakte weitergeleitet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage

Kommentare (18)

Über diese Frau muss niemand Gerüchte in die Welt setzen!
Ihre Ferne zu allen wichtigen Qualifikationen ist schließlich schlimm genug.

Genau das ist mir auch in den Sinn gekommen, bevor ich Ihren Kommentar las.
Daumen hoch!

#Kobold #grunschauenSchulen #greichen
Achso Zitat Bareback (ich weiss das da Bareback steht) :".. in Thüringen wurde fast ein Nazi als Ministerpräsident gewählt..."
Na dann heil FDP.

Die einzigen fake news haben die Grünen selbst herausgegeben, und zwar das
Schnatterinchen Baerbock Kanzlerine kann.

Jakob Blasel von den Grünen,der auch für den Bundestag kandidiert. Spricht sich aber gegen Haustiere, aus Umweltgründen,aus.
Ich glaube nicht, daß es so weit hergeholt ist.
Außerdem kann sie danach ne Merkel machen und sagen: Man kann sich nicht darauf verlassen, was vor den Wahlen gesagt wird, gilt.

Mag sein das das in Richtung Haustiere nicht zutrifft für die Grünen. Ich habe mir das Parteiprogramm der Grünen mal angesehen. Grüne Träumereien muss man sich leisten können, ich kann es nicht und will es auch nicht. Alles gegen den Otto Normalverbraucher.

wenn sie nicht so illusiorisch wäre könnte man meinen es sind fake nNews - teuer, nicht CO2 neutral - nur für Lobbysten

sind eine Gefahr für dieses Land.
Auch wenn das jetzt noch "Fakenews" sein sollten - an jedem Gerücht klebt ein Körnchen Wahrheit.
Ich traue den weltfremden und freiheitsfeindlichen Grünen alles zu.
Vom verpflichtenden "Veggieday" bis zum hölzernen Tretroller für Fernlasttransporte.
Wer schon mal den Sex mit Kindern legalisieren wollte, der scheut wohl vor nichts zurück...

auf Migranten schießen lassen wollte, eine homophobe und frauenfeindliche Politik betreibt, illegale Spenden aquriert und Orgien auf EU-Kosten feiert, den sollte man auch nicht wählen.

Ihr übliches AfD-Bashing an dieser Stelle ist lächerlich. Damit Sie nicht nachlesen müssen. Es geht ganz allein um die Grünen, im Besonderen um den Kobold Annalena. In Ihrer eindimensionalen Weltsicht scheint das schon wieder pro AfD zu sein. Sie sind schlicht ein Beispiel für Dummheit, tut mir Leid.

...dann werden wir ja sehen, was sie noch alles verbieten wird.

Das Dumme ist nur, dass wir das dann alles ausbaden müssen. Neue Steuererhöhungen hat sie ja schon angekündigt.

Mag sein, mag nicht sein. Ich weiß es nicht und will es auch nicht wissen! Eines jedoch ist mir aus erster Hand bekannt und sie bestätigt es immer wieder selbst: sie ist ein Karrerist, pardon: -in, ohne Begrenzung nach oben! Mal schauen, ob sie die andere große Narzisstin, Sie wissen schon, wen ich meine!, noch topt!? Sie würde die Abfolge kranker Psychopathen in Bundestag und -regierung nahtlos fortsetzen. Aber nicht sie ist schuld daran, sondern das feudale System, welches solche Leute fördert und fordert. "Der Klügere gibt nach! Seit ich diesen Spruch kenne, weiß ich, warum wir von Dummen regiert werden!" Dieses Zitat ist über 100 Jahre alt, wobei "dumm" nicht zwingend für "minderintelligent" steht!

Intelligenz und mangelndes Wissen, also Dummheit, sind zwei paar Schuhe. Eine Facepalm für sie. Ihr Besserwisser seid echt unterhaltsam. :)

Laut maxel sind an jeden Gerücht ein Körnchen Wahrheit dran. Also sind in der afd doch Neonazis und Faschisten, also hat die afd doch Geld unterschlagen, also will bernd doch Diktator werden, also sind die bei der afd doch nur am lügen. Lauter Körnchen. Der User Gollum irgendwas (bezeichnender Name für ein afd Schaf) meint afd bashing wäre voll unfair weil gegen die afd demnach wäre bashing gegen jede andere partei, auch unfair. Ich bin weder links noch grün ihr pauschalisierenden Schwarz weiss Denker

„Weiß nicht, ob sie das so gesagt hat. Zuzutrauen ist ihr das” typische Schlafschaf und Mitläuferrethorik. Würde dies in Richtung afd geäussert, wäre das Gebrüll riesig. Aber so, gegen nicht blaue braune Politiker Lügen verbreiten ist ok, andersherum, Krokodilstränen en masse. Ich bin weder links noch grün ihr schwarz weiss denkenden Krokodile.

ihr Farbkreis rotiert schnell genug.

ging es im obigen Artikel um Fake News über Frau Baerbock und weniger um Belange der AfD. Dafür bietet sich auch sicher in Kürze wieder Gelegenheit, wenn das Thema mit der AfD zu tun hat. Hier geht es um Frau Baerbock und um die Grünen, denen man scheinbar Äußerungen unterstellt, die nicht der Wahrheit entsprechen sollen. Den Grund dafür, daß solche Meldungen bei den Menschen schnell auf Glaubwürdigkeit stoßen, liegt allein bei den Grünen und auch bei Frau Baerbock, die sich in der Vergangenheit allzuoft mit Äußerungen profiliert haben, die einem manchmal den Atem verschlagen haben, weil sie völlig neben der Realität lagen. Einige Äußerungen der Grünen handeln von Kobolden, von Energie, die man im Netz speichern kann, von der Frauenkirche, die die Nazis zerstört haben, von einem Deutschland, mit dem man noch nie etwas anfangen konnte und man Patriotismus und Vaterlandsliebe zum Kotzen findet, dem Veggieday, daß sich unser Land ändern wird, und zwar drastisch und daß man sich darauf freut. Als krönenden Abschluß eine Äußerung von Herrn Cohn-Bendit:"Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern". Unvollständig! Jedoch die Verbots- und Enteignungsideen der Grünen geben noch reichlich Stoff und eine Rechtfertigung dafür, daß Menschen mit Recht k e i n e grüne Idee und Äußerung für unmöglich halten.

da reichen Elektroautos.

sieht aus als wird das hier eine private Wahlwerbehilfe von Herrn Frank Wilhelm. Interessanterweise ist bereits im zweiten Artikel zu den "Fake-News über die Grünen" (soll wohl ne Werbe Serie werden) die Kommentarfunktion deaktiviert - damit es auch ja keinen Wiederspruch gibt. Ja so kennen wir die Grünen...