MARKENSCHUTZ ODER ZENSUR

Spreadshirt blockiert Querdenken-Schriftzug

Aktueller Aufreger bei Twitter und Telegram: Warum kann man bei einem großen Textil-Beschrifter das Wort „Querdenken“ nicht auf Klamotten drucken lassen?
Querdenker können offenbar nicht bei Spreadshirt bestellen, Deutschlandfeindlichkeit scheint hingegen okay zu sein.
Querdenker können offenbar nicht bei Spreadshirt bestellen, Deutschlandfeindlichkeit scheint hingegen okay zu sein.
Leipzig ·

Tippt man den Namen der Corona-Maßnahmen-kritischen Bewegung im Gestaltungstool ein, ploppt umgehend ein roter Warnhinweis auf: „'Querdenken' dürfen wir nicht drucken“ – dazu ein dickes Ausrufungszeichen. Da drängt sich nicht nur Querdenken-Unterstützern die Frage auf: Wer verbietet das denn? Und warum?

Hier zur Auflösung: Deshalb ist "Querdenken" auf T-Shirts von Spreadshirt verboten

Linksextrem ist offenbar kein Problem

Der Nordkurier probierte es aus: Das Stoppschild wird auch bei anderen Schriftzügen eingeblendet. Die sind dann aber nachweislich rechtsextremistisch und verboten. Was zum Beispiel nicht geht: „Sieg Heil“ und „Heil Hitler“. Mit linksextremen Botschaften wie „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland muss sterben, damit wir leben können“ scheint das Leipziger Unternehmen hingegen keine Probleme zu haben, der Vorgang kann fortgesetzt werden.

Gesinnungskontrolle oder Markenschutz?

Bei Twitter wird heiß diskutiert: Setzt Spreadshirt bei den Querdenkern den Gesinnungshebel an? Wird aus politischer Korrektheit heraus zensiert, obwohl die Bewegung nicht verboten ist? Vielleicht steckt aber ja auch gar nichts Ideologisches, sondern ganz einfach Markenschutz hinter dem Warnhinweis. Beim Deutschen Patent- und Markenamt ist der Stuttgarter "Querdenker"-Organisator Michael Ballweg mehrfach für die Wortmarke als Inhaber aufgeführt.

Mehr lesen: Richter entscheidet: Querdenker-Handy bleibt in Neubrandenburg

Der Nordkurier fragte bei „Spreadshirt“ nach, erhielt bislang aber keine Antwort. Bei dem Leipziger Unternehmen schien man auf das Thema nicht vorbereitet zu sein. Erst wurde mehrmals intern Rücksprache gehalten, dann hieß es „Sie bekommen innerhalb von 48 Stunden eine Antwort“ und dann – okay, es werde sich heute noch jemand melden. Sobald das der Fall ist, werden wir natürlich berichten, was genau hinter dem Querdenken-Verbot bei Spreadshirt steckt.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Leipzig

zur Homepage

Kommentare (8)

Andererseits sehr schade.

Manche Aufdrucke sind wirklich eine Hilfe im Alltag. Je nach Schriftgröße erkennt man so manche Vollidioten schon von weitem.

Frohes Fest !

Könnt ihr nicht mal deutsche Begriffe verwenden. Gehört ihr auch zu den möchregerndeutschen, die nicht mehr die deutsche sprache beherrschen. Nicht jeder im land beherrscht das ausländischgeschwätz. Ich scheiß eben auf lokdings und lokdums, es gehört nicht zum deutschen umgangssprachgebrauch oder verblöden. Wir immer mehr und haben keinen nationalstolz mehr. Armes deutschland, deine führer....

Das oben, ist auch kein normales Deutsch.
Ich zumindest, verstehe nur "Bahnhof".

Du sollst es auch nicht verstehen, nur lesen, du ausländer? Manchmal ist es für dich besser die Schnauze zu halten als deinen Müll zu veröffentlichen hier, sicher hört dir sonst keiner zu.

Fakt ist aber nun einmal, dass ihre Rechtschreibung und Grammatik schwer verbesserungswürdig sind. Da laufen ihnen eine Menge Ausländer den Rang als "Guten Deutschen" locker und mühelos ab. Tragisch, tragisch.....

Könnt ihr nicht mal deutsche Begriffe verwenden. Gehört ihr auch zu den möchregerndeutschen, die nicht mehr die deutsche sprache beherrschen. Nicht jeder im land beherrscht das ausländischgeschwätz. Ich scheiß eben auf lokdings und lokdums, es gehört nicht zum deutschen umgangssprachgebrauch oder verblöden. Wir immer mehr und haben keinen nationalstolz mehr. Armes deutschland, deine führer....

Bravo, das ist doch genau der Qualitätsjournalismus, den sich der stolze Bürger aus der Region von seiner Heimatzeitung wünscht! Damit sollten die Abo-Zahlen dann auch endlich wieder steigen!

Es ist ein Glück für unsere demokratische Grundordnung, dass solche Firmen wie Spreadshirt aus Leipzig noch über ein gerüttelt Maß an Courage verfügen und eben Titel wie "Querdenker" nicht meht auf Textilien drucken. Ist es doch hinlänglich bekannt, dass die Organisatoren hier eine sprudelnde Geldquelle entdeckt haben, außerdem ganze AfD-Kreisverbände, inclusive Reichsbürger, NPD und weitere faschistisch orientierte Vereine diese angeblichen Querdenkerdemos nutzen, um ihre menschenverachtende Ideologie in die Breite zu tragen. Überhaupt nicht mehr verständlich ist, dass von Journalisten des Nordkuriers die Liedzeilen "Deutschland verrecke" von der Band Slime einem "Sieg Heil oder sogar einem "Heil Hitler" gegenübergestellt wird. Ich zweifel in diesem Fall an dem Demokratieverständnis solcher Journalisten.