KURIOSE WERBUNG

Russische Baufirma wirbt mit Bild von Martin Schulz

In einer russischen Zeitung preist ein vermeintlicher Experte Fenster an – er sieht dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz extrem ähnlich. Nicht das einzige Kuriosum um dieses Bild.
dpa
"Tim Erikson" taucht als Fensterexperte in der Annonce auf.
„Tim Erikson” taucht als Fensterexperte in der Annonce auf. Screenshot Wetschernjaja Moskwa
Moskau.

Hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz einen Doppelgänger? Wohl kaum, aber eine Baufirma mit einer Moskauer Vorwahl wirbt in einer Reklame mit dem Bild eines angeblichen Fensterexperten, der dem deutschen Politiker verdächtig ähnlich sieht. Unter dem schwedischen Namen Tim Erikson rät dieser dringend vom Wechsel von Holz- auf Plastikrahmen bei Fenstern ab.

Eine Verbindung zu dem ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten bestreitet die Firma vehement: „Den Namen (Martin Schulz) habe ich noch nie gehört”, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Er bestätigte die Angabe aus der Anzeige, die in der Dienstagsausgabe (Seite 14) der von der Moskauer Stadtregierung unterstützten Zeitung „Wetschernjaja Moskwa” erschienen ist. Experte Erikson pendle regelmäßig zwischen Russland und Schweden. Einen Kontakt wollte er jedoch nicht herstellen.

Kein Zweifel: Es ist Martin Schulz

Eine kurze Bildersuche im Internet zeigt indes, dass der angebliche Tim Erikson eindeutig Martin Schulz ist. Sogar auf der Homepage des Europaparlamentes ist das Foto in dem Artikel "Portrait des neuen EU-Parlamentspräsidenten: Wer ist Martin Schulz?" zu finden.

Dass dieses Foto bereits seit langer Zeit im Internet kursiert, zeigt auch die Facebook-Seite "Jeden Tag das gleiche Bild von Martin Schulz". Dort erscheint seit Januar 2017, genau, jeden Tag das gleiche Bild von Martin Schulz. Mit zwei Ausnahmen: Am 1. April (Markus Söder und Horst Seehofer) und der 26. Juli.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Moskau

Kommende Events in Moskau

zur Homepage

Kommentare (2)

Lieber Nordkurier,
die Recherche nach OKOH statt OKHO (auf gleicher Höhe der Anzeigenseite rechts Seite 14) führt mich zu einer 3-D-Druckerei.
Bitte besser recherchieren.

о́кон = Fenster, 2.Fall, Plural