Attacke
Wolfsrudel bricht Stall auf und reißt Schafe

Die vermutlich von einem Wolfsrudel gerissenen Schafe auf der Weide eines Alpakahofs in Oberwiesenthal.
Die vermutlich von einem Wolfsrudel gerissenen Schafe auf der Weide eines Alpakahofs in Oberwiesenthal.
Bernd März

Laut Experten soll ein Wolfsrudel im Erzgebirge einen Stall aufgebrochen und danach mehrere Schafe gerissen haben.

Im Kurort Oberwiesenthal (Erzgebirge) wurden vermutlich bei einem Wolfsangriff drei Schafe auf einem Alpakahof getötet – drei weitere mussten eingeschläfert werden. Der Tierarzt ging nach der Sichtung von einem Wolfsrudel als Verursacher aus.

Laut RadioLeipzig soll das Rudel am frühen Samstagmorgen über den Grenzbach von Tschechien nach Deutschland gekommen sein. Danach haben sie den Stall aufgerissen und mehrere Schafe ins Freie getrieben. Fritz-Jürgen Hieke, der Besitzer der Schafe, erzählte dem Nordkurier am Telefon, dass bei den verletzten Schafen teilweise die Ohren gefehlt haben und die Augen herausgerissen wurden. Die restliche Herde habe sich weit verteilt und sei verstört gewesen.

Neben Polizei und Tierarzt seien auch Vertreter von Landratsamt, Veterinäramt und ein Wolfsbeauftragter vor Ort gewesen.