Unsere Themenseiten

:

Baustart für neue Laufhalle

Schwerin.Die im März 2012 abgebrannte Laufhalle im Schweriner Olympiastützpunkt wird jetzt ersetzt. Am Montag begannen die Arbeiten am Fundament des ...

Schwerin.Die im März 2012 abgebrannte Laufhalle im Schweriner Olympiastützpunkt wird jetzt ersetzt. Am Montag begannen die Arbeiten am Fundament des geplanten Neubaus, wie die Stadt mitteilte. Der Grundstein für die 3500 Quadratmeter große Trainingshalle solle im August gelegt werden. Der Bau werde rund 3,5 Millionen Euro kosten und aus der Versicherungsentschädigung finanziert werden.
Im Frühjahr 2014 solle die Halle den Schweriner Leichtathleten übergeben werden. Sie werde über zwei 200 Meter lange Rundlaufbahnen, sechs Sprintbahnen von je 60 Metern sowie Anlagen für Weitsprung, Dreisprung, Hoch- und Stabhochsprung verfügen. Die Abteilung Leichtathletik des Schweriner Sportclubs (SSC) betreut rund 300 Kinder und Jugendliche. Auch für das Sportgymnasium sollen sich die Bedingungen verbessern.
Die alte Laufhalle, 1972 errichtet und 2009 saniert, war am 24. März 2012 niedergebrannt. Der Sachschaden wurde auf mindestens drei Millionen Euro geschätzt. Der 22-jährige mutmaßliche Brandstifter steht vor Gericht.