Polizei

Hunde finden vermisste Frau aus Fahrenwalde

Die Polizei suchte eine 76-jährige Frau aus Fahrenwalde. Zwei Hubschrauber sowie zahlreiche Suchhunde waren im Einsatz. Die Frau wurde schließlich im brandenburgischen Göritz gefunden.
Nordkurier Nordkurier
Eine Vermisste aus Fahrenwalde wurde gefunden.
Eine Vermisste aus Fahrenwalde wurde gefunden. Nordkurier
0
SMS
Pasewalk.

Nach zahlreichen Bürgerhinweisen sowie dem Einsatz von Spürhunden ist eine vorübergehend vermisste Frau aus Fahrenwalde (bei Pasewalk) gefunden worden. Sie war laut Polizei offenbar ohne Schuhwerk unterwegs gewesen.  Die 76-Jährige wurde am Sonnabend im brandenburgischen Göritz gegen 23 Uhr entdeckt und wohlbehalten wieder nach Hause gebracht. 

Hunde verfolgen ihre Spur

Die Gesuchte hatte laut Polizei ihr Haus am Freitag gegen 14 Uhr zu Fuß in unbekannte Richtung verlassen und war bis zum Sonnabendmorgen nicht nach Hause zurückgekehrt.  Daraufhin bat die Polizei auch die Öffentlichkeit um Hilfe bei der Suche.

Die Polizei setzte bei der Suche unter anderem zwei Polizeihubschrauber sowie zahlreiche Suchhunde der Polizei, vom DRK und ASB - aus Neubrandenburg, Stralsund, Greifswald, Neustrelitz und Schwerin - ein. Diese führten die Einsatzkräfte auf die Spur der 76-Jährigen. 

Denn Hunde verfolgten die Spur von Fahrenwalde über Neuenfeldt bis nach Schönfeld im Land Brandenburg. Schließlich wurde die Dame nach Hinweisen dann im brandenburgischen Göritz gefunden. Von Fahrenwalde bis nach Göritz sind es auf der kürzesten Strecke zu Fuß etwa zwölf Kilometer.

Dieser Artikel wurde am Sonntag, 9. Juni, aktualisiert.