Unsere Themenseiten

Blitzeis

:

17 Verletzte bei Unfällen auf A11

Ein Fahrer fuhr auf der A11 im Schneetreiben zu schnell und verursachte mehrere Unfälle.
Ein Fahrer fuhr auf der A11 im Schneetreiben zu schnell und verursachte mehrere Unfälle.
Nordkurier

Es hatte geschneit und ein Fahrer fuhr zu schnell: In der Folge kollidierten mehrere Autos auf der A11 bei Wandlitz.

Bei zwei Unfällen auf der Autobahn 11 von Berlin nach Stettin sind am späten Samstagnachmittag 17 Menschen verletzt worden, darunter ein schwer verletztes Kleinkind.

Wie die Polizei in Potsdam am Sonntag mitteilte, war ein Auto wegen zu hoher Geschwindigkeit im Schneetreiben geschleudert und gegen ein anderes Fahrzeug geprallt. Im entstehenden Stau kollidierten dann zwei weitere Fahrzeuge. Unter den insgesamt 17 Verletzten waren auch vier Kinder, zehn Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht.