CORONAVIRUS

251 neue Corona-Infektionen gemeldet – 4 Todesfälle

Die Fallzahlen in Brandenburg steigen weiter. Vier Menschen sind am Sonntag im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.
In Brandenburg steigt die Zahl der Corona-Infizierten weiter.
In Brandenburg steigt die Zahl der Corona-Infizierten weiter. Kay Nietfeld
Potsdam ·

In Brandenburg sind am Sonntag 251 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Damit stieg die Gesamtzahl der Fälle seit März auf 76.457, wie das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) mitteilte. Vier Menschen sind in den vergangenen 24 Stunden im Zusammenhang mit Corona verstorben.

Die meisten neuen Fälle gab es laut LAVG dieses Mal im Landkreis Oberhavel. Dort wurden 45 neue Fälle gemeldet. Im Landkreis Elbe-Elster wurden 35 neue Fälle gemeldet, in Teltow-Fläming 30, 23 im Landkreis Oder-Spree, 20 in Oberspreewald-Lausitz, 19 in Cottbus, 17 in Potsdam, 15 im Landkreis Barnim, 14 in Dahme-Spreewald, 13 in Märkisch-Oderland, 6 in Ostprignitz-Ruppin, jeweils 5 in Frankfurt und der Uckermark und 4 in der Prignitz.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, stieg den LAVG-Zahlen zufolge auf 63,3. Im Vergleich der Landkreise ist diese Zahl mit 129,6 am höchsten im Landkreis Elbe-Elster, gefolgt vom Landkreis Oberspreewald-Lausitz mit 127,1. Am niedrigsten ist der Wert laut LAVG in Märkisch-Oderland, dort liegt er bei 37,8.

69.731 Menschen gelten – ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer – als genesen. Das sind 126 mehr als noch am Vortag. Aktuell gibt es laut LAVG ungefähr 3740 Infizierte im Land, 121 mehr als am Vortag. Die Zahl der bisher im Land Brandenburg durchgeführten Corona-Schutzimpfungen liegt bei insgesamt 179.020

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Potsdam

zur Homepage