Der Tatverdächtige wurde in Tatortnähe festgenommen und am Donnerstag dem Haftrichter in Eberswalde vorgeführt.
Der Tatverdächtige wurde in Tatortnähe festgenommen und am Donnerstag dem Haftrichter in Eberswalde vorgeführt. Jinga Ion
Kriminalität

39-jähriger Mann nach Tötung von Nachbarin in Haft

In Eberswalde wurde eine 39-jährige Frau mutmaßlich von ihrem Nachbarn getötet. Der Tatverdächtige wurde in der Nähe des Tatorts festgenommen, schweigt aber zu den Vorwürfen.
Eberswalde

Am Mittwochmorgen wurden Einsatzkräfte der Polizei in Eberswalde alarmiert. Gegen 8 Uhr soll in einem Mehrfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße ein 39-jähriger Albaner seine Nachbarin angriffen haben. Das teilten die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) und der Polizeidirektion Ost am Freitag in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Mehr lesen: Mord-Haftbefehl wegen erstochener Frau in Barth erlassen

Nach bisherigen Erkenntnissen starb die Nachbarin, eine 39-jährige Ukrainerin, infolge der mehrfach gegen sie ausgeübten stumpfen Gewalt.

Der Tatverdächtige wurde in Tatortnähe festgenommen und am Donnerstag dem Haftrichter in Eberswalde vorgeführt. Zum Tatvorwurf äußerte er sich nicht. Gegen ihn erging ein Haftbefehl wegen Totschlags.

Mehr lesen: Frau stirbt nach brutalem Überfall in der eigenen Wohnung

Die Ermittlungen zu den Umständen und Hintergründen der Tat dauern an. Der Beschuldigte ist strafrechtlich bislang nicht in Erscheinung getreten.

zur Homepage