:

42-Jährige in Eberswalde getötet

Polizeibeamte setzten einen 49-Jährigen als Verdächtigen fest.
Polizeibeamte setzten einen 49-Jährigen als Verdächtigen fest.
Boris Roessler

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) vermutete eine Beziehungstat. Möglicherweise wird noch am Montag Haftbefehl gegen den Verdächtigen beantragt.

Eine 42-Jährige ist nordöstlich von Berlin getötet worden. Die Polizei nahm am Montag einen Tatverdächtigen fest, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) mitteilte. Ein Sprecher sagte: „Vermutlich handelt es sich um eine Beziehungstat.“ Wie die Frau aus Eberswalde (Barnim) ums Leben kam, wollte die Behörde aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht mitteilen.

Angehörige entdeckten die Tote demnach bereits am Sonntagnachmittag in ihrer Wohnung. Ob gegen den 49 Jahre alten Verdächtigen noch am Montag ein Haftbefehl beantragt werden sollte, war zunächst unklar.

Ermittler sicherten nach Polizeiangaben in der Wohnung Spuren. Die Leiche soll laut Staatsanwaltschaft obduziert werden. Wann ein Ergebnis vorliegen wird, blieb zunächst offen. Auch in welcher Beziehung der Tatverdächtige und das Opfer genau standen, musste noch geklärt werden.