Exklusiv für Premium-Nutzer
MARTINA MÜNCH

Alte, neue Ministerin erntet herbe Kritik

Sabine Kunst hat ihren Ministerposten aufgegeben. Als Nachfolgerin kehrt eine SPD-Politikerin ins Kabinett zurück, der eine Reihe von Fehlern aus ihrer Zeit im Bildungsministerium angekreidet werden.
Benjamin Lassiwe Benjamin Lassiwe
Martina Münch übernimmt ihr altes Ressort. Foto: Hirschberger
Martina Münch übernimmt ihr altes Ressort. Foto: Hirschberger Ralf Hirschberger
Die bisherige Ministerin Sabine Kunst. Foto: M. Kappeler
Die bisherige Ministerin Sabine Kunst. Foto: M. Kappeler Michael Kappeler
Potsdam.

Zur Begrüßung gab es weiße Rosen und eine herzliche Umarmung von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Seit Dienstag darf die 54-jährige Cottbuser Landtagsabgeordnete Martina Münch (SPD) wieder am Potsdamer Kabinettstisch Platz nehmen: Als Nachfolgerin von Sabine Kunst, die im April Präsidentin der Berliner...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

zur Homepage