WENIGER ARZTPRAXEN

Bei der ärztlichen Versorgung sind neue Wege gefragt

In Ostbrandenburg müssen Patienten für Arztbesuche oft viel in Kauf nehmen. Es gibt immer weniger Praxen. In der Uckermark hakt es vor allem in Templin. Es sind gute Ideen nötig, um das Problem zu lösen.
dpa
Auch in der Uckermark müssen Patienten fürchten, bald noch länger auf eine Sprechstunde beim Arzt zu warten.
Auch in der Uckermark müssen Patienten fürchten, bald noch länger auf eine Sprechstunde beim Arzt zu warten. Patrick Pleul
Uckermark ·

Mediziner, Unternehmer und Krankenkassen fordern von Gesundheitspolitikern mehr unkonventionelle Lösungen, um dem Ärztemangel auf dem Lande zu begegnen. „In Berlin werden die Probleme, die es in Regionen wie Ostbrandenburg gibt, oft übersehen“, erklärte Franz Knieps vom Dachverband der Betriebskrankenkassen (BKK) am Mittwoch in Frankfurt (Oder). Hier seien viele Arztpraxen unbesetzt, weil sich immer weniger Nachwuchs finde, der sich in der Fläche niederlasse. Krankenkassen müssten ihre Unbeweglichkeit...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

zur Homepage