CORONAVIRUS

Brandenburg setzt regulären Unterricht aus

Wegen des sich ausbreitenden Coronavirus soll der reguläre Schulunterricht in Brandenburg ab Mittwoch ausgesetzt werden. Der Schulbesuch ist aber weiter möglich.
dpa
In Brandenburg soll der reguläre Schulunterricht wegen des Coronavirus ab Mittwoch vorerst ausgesetzt werden.
In Brandenburg soll der reguläre Schulunterricht wegen des Coronavirus ab Mittwoch vorerst ausgesetzt werden. Peter Kneffel
Potsdam.

In Brandenburg soll der reguläre Schulunterricht aus Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus ab Mittwoch vorerst ausgesetzt werden. Das teilte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Freitag nach einer Sondersitzung des Kabinetts in Potsdam mit. Der Schulbesuch sei weiter möglich, aber nicht mehr verpflichtend.

Vollbildanzeige

In MV wurden am Freitag noch keine flächendeckenden Schulschließungen beschlossen. In der Stadt Rostock und im Kreis Ludwigslust-Parchim sollen Schulen, Kitas und Horte ab Montag geschlossen bleiben, über Schließungen im Rest des Landes soll am Samstag beraten werden.

Die meisten anderen Bundesländer haben bereits Schließungen beschlossen.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Potsdam

Kommende Events in Potsdam

zur Homepage