HÖHERE STEUER AUF FLEISCH?

Brandenburgs Finanzminister fordert Mehrwertsteuer-Reform

Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) hat eine grundlegende Reform der Mehrwertsteuer gefordert. Er findet viele Regelungen schwer nachvollziehbar.
dpa
Es sei schwer zu erklären, warum etwa für Hundefutter der ermäßigte Steuersatz gelte, während für Babywindeln der volle
Es sei schwer zu erklären, warum etwa für Hundefutter der ermäßigte Steuersatz gelte, während für Babywindeln der volle Betrag von 19 Prozent fällig sei. Julian Stähle/Archiv
Potsdam.

In der Debatte um eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Fleisch hat sich Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) für eine grundlegende Reform der Mehrwertsteuer ausgesprochen. „Der ermäßigte Steuersatz von 7 statt 19 Prozent begünstigt zu Unrecht bestimmte Waren und Dienstleistungen”, sagte Görke am Samstag in Potsdam laut Mitteilung. So sei schwer zu erklären, warum etwa für Hundefutter der ermäßigte Steuersatz gelte, während für Babywindeln der volle Betrag von 19 Prozent fällig sei. „Daher brauchen wir eine grundlegende Reform der Mehrwertsteuer”, sagte der Finanzminister.

Eine Einzelmaßnahme bei Fleisch wäre auch sozial ungerecht, weil Geringverdiener und Familien mit wenig Einkommen prozentual mehr für Lebensmittel ausgeben müssten als Besserverdienende, sagte Görke. „Wer eine nachhaltige, sozial gerechte und faire Lastenverteilung erreichen will, der muss beispielsweise auch für Luxusgüter wie Yachten, Luxuswagen oder teuren Schmuck einen höheren Steuersatz festlegen.” Zugleich müsse der Katalog der ermäßigten Mehrwertsteuersätze mit Blick auf Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit überarbeitet werden, forderte Görke.

zur Homepage

Kommentare (1)

- das ganze System, auch die Politik, gehört hinterfragt und auf den Prüfstand - muss gerechter, produktiver fortschrittlicher und Ziel orientierter werden - wenn Leben heute in D schon so teuer ist (Steuern Abgaben für 0 oder minimalste Gegenleistung) - was kommt dann auf unsere Kinder und Enkel zu - wo bleibt da die Verantwortung für die nachfolgenden Generationen -????? - nicht erkennbar -!!!!!