Für Berufsorientierung ausgezeichnet

:

Firmen geben Schülern Starthilfe

Die Leipa Papierfabrik in Schwedt ist eines der ausgezeichneten Unternehmen.
Die Leipa Papierfabrik in Schwedt ist eines der ausgezeichneten Unternehmen.
Patrick Pleul

Praktika und das Vorstellen von Ausbildungsberufen: Viele Jugendliche finden so heraus, ob ihnen ein Job gefällt oder nicht. Nun wurden unter anderem uckermärkische Unternehmen gewürdigt, die ihnen dabei besonders gut helfen.

Es gibt einige Betriebe, die sich die Berufsorientierung für Schüler sehr zu Herzen nehmen. Das sagen nicht die Firmen, sondern Schulen. Die Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg und die Handwerkskammer Frankfurt/Oder zeichneten am Mittwoch zusammen mit dem Netzwerk Zukunft 18 Brandenburger Unternehmen dafür aus. Die Vorschläage dafür wurden von brandenburgischen Schulen eingereicht.

Unter den Preisträgern sind mehrere Firmen aus der Uckermark: die Stadtsparkasse Schwedt, die Leipa Georg Leinefelder GmbH und die die PCK Raffinerie GmbH (beide ebenfalls aus Schwedt), die AMB Holger Perlick Automatendreherei mit Baugruppenmontage aus Lychen, die Templiner Landprodukte, die Sparkasse Uckermark Prenzlau und die WDU Dienstleistung GmbH aus Schwedt. Außerdem wurden zwölf Schulen aus Ostbrandenburg für hervorragende Berufs- und Studienorientierung ausgezeichnet. Darunter das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Schwedt und die Ehm Welk-Oberschule in Angermünde.