:

Haftbefehl wegen Messerattacke

Der Angreifer lauerte der Frau vor dem Supermarkt auf.
Der Angreifer lauerte der Frau vor dem Supermarkt auf.
Oliver Schwandt

Eine unfassbare Bluttat vor dem Supermarkt: Eine junge Frau wurde brutal erstochen. Der mutmaßliche Täter sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Doch was war sein Motiv?

Nach einer tödlichen Messerattacke auf eine 26-Jährige in Brandenburg/Havel ist Haftbefehl gegen ihren ehemaligen Lebensgefährten erlassen worden. Der 32-Jährige sitzt der Potsdamer Staatsanwaltschaft zufolge seit Sonnabend in Untersuchungshaft und schweigt. Die Kriminalisten würden noch am Anfang ihrer Ermittlungen stehen, teilte der Sprecher am Montag mit.

Der 32-Jährige hat den Erkenntnissen zufolge am Freitag vor einem Supermarkt in Brandenburg/Havel seiner ehemaligen Lebensgefährtin aufgelauert und die 26-Jährige erstochen, der Uckermark Kurier berichtete. Informationen der "Bild"-Zeitung und der "B.Z.", wonach der Mann wegen Mordversuchs in Rumänien im Gefängnis saß, bestätigte die Staatsanwaltschaft nicht.