Bläschen und Ausschlag
Hochansteckender Virus ausgebrochen

Besonders häufig kommt die Hand-Fuß-Mund-Krankheit in China vor.
Besonders häufig kommt die Hand-Fuß-Mund-Krankheit in China vor. Hier werden Kinder regelmäßig auf Symptome untersucht.
Qiu Shan

Im Landkreis Oder-Spree häuft sich die Anzahl von Patienten mit der Hand-Fuß-Mund-Krankheit. Viele Kinder in Kitas sind bereits mit dem Virus infiziert.

Das Potsdamer Gesundheitsministerium sprach von 39 Erkrankungen, ein Radiosender hatte 56 vermeldet. Landesweit sind 90 Fälle bekannt. Neben Erkrankungen im Kreis Oder-Spree sind Einrichtungen im Havelland, in Teltow-Fläming und Spree-Neiße betroffen.

Der Virus ist hochansteckend. Eine Übertragung durch die Hände spielt hier eine wesentliche Rolle. Die Krankheit verlaufe zumeist harmlos; in 80 Prozent sogar ohne Symptome. „In den anderen Fällen kann sich ein juckender Ausschlag an Händen und Füßen bilden. Rote Bläschen in der Mundschleimhaut sind ebenfalls möglich“, sagte die Sprecherin des Berliner Robert-Koch-Instituts, Susanne Glasmacher. Auch hohes Fieber sei möglich.

Eine Meldepflicht besteht nicht. Ausgenommen sind häufige Erkrankungen in Kindereinrichtungen, die dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden sind. Die Behörde entscheidet dann über Schutzmaßnahmen.