LANDTAGSWAHL

Linke in Brandenburg will sondieren

Die Linke hofft auf Rot-Rot-Grün: Der Parteivorstand beschloss mit großer Mehrheit, Sondierungsgespräche mit SPD und Grünen zu führen.
Benjamin Lassiwe Benjamin Lassiwe
Anja Mayer (l-r), Diana Golze, Sebastian Walter und Kathrin Dannenberg gehören zum Sondierungs-Team.
Anja Mayer (l-r), Diana Golze, Sebastian Walter und Kathrin Dannenberg gehören zum Sondierungs-Team. Britta Pedersen
Potsdam.

Der Landesvorstand der Brandenburger Linken hat sich für Sondierungen zu einer möglichen rot-rot-grünen Koalition ausgesprochen. Mit 13 Ja-Stimmen, einer Gegenstimme und einer Enthaltung beschloss das Gremium die Entsendung einer sechsköpfigen Verhandlergruppe, zu der neben den Landesvorsitzenden Anja Mayer und Diana Golze die Spitzenkandidaten Sebastian Walter und Kathrin Dannenberg sowie der bisherige Finanzminister Christian Görke und die Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann gehören sollen.

Ein erstes Gespräch mit der SPD soll am Donnerstag in Potsdam stattfinden. Am morgigen Mittwoch sowie am Donnerstag trifft sich daneben die zehnköpfige Landtagsfraktion zu einer Klausur in Mahlow.

StadtLandKlassik - Konzert in Potsdam

zur Homepage