Berlin Ostbahnhof
Mann beißt Bahnmitarbeiter in die Hand

Ein Sicherheitsmitarbeiter im Berliner Ostbahnhof (Symbolbild)
Ein Sicherheitsmitarbeiter im Berliner Ostbahnhof (Symbolbild)
Britta Pedersen

Eigentlich wollten Bahnmitarbeiter in Berlin nur einem Mann helfen, doch der biss einfach zu. Wie sich zeigte war er betrunken und stand unter Drogen.

Ein angetrunkener und unter Drogen stehender Mann hat am Ostbahnhof einen Sicherheitsmitarbeiter der Bahn in die Hand gebissen. Der 30-jährige zog sich dabei trotz Sicherheitshandschuhen eine Risswunde zu und musste ärztlich behandelt werden, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Demnach hatten zunächst zwei Bahnmitarbeiter den 19-Jährigen am Samstagmorgen angesprochen. Als einer der Mitarbeiter ihn stützen wollte, wurde der junge Mann laut Polizei sofort aggressiv und biss zu. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab 1,2 Promille. Zudem regierte ein Drogenschnelltest positiv auf Kokain. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Körperverletzung.