Steigerung gegenüber 2012
Mehr Übernachtungen auf Campingplätzen

Camping ist in Brandenburg beliebt.
Camping ist in Brandenburg beliebt.
Patrick Pleul

Die Zahl der Übernachtungen auf brandenburgischen Campingplätzen ist im vergangenen Jahr gestiegen. Allerdings ging die absolute Zahl von Gästen zurück.

Die Zahl der Übernachtungen auf brandenburgischen Campingplätzen ist im Jahr 2013 auf 960.000 gestiegen. Das sind nach Angaben des Statistikamts 1,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dagegen ging die absolute Zahl von Gästen um 1,1 Prozent auf 291.000 zurück. Im Schnitt blieben die Camper 3,3 Tage auf einem Platz.

Lediglich jeder zehnte Übernachtungsgast kam aus dem Ausland, bevorzugt aus Nachbarländern Deutschlands wie den Niederlanden, Dänemark und der Tschechischen Republik. In Brandenburg haben während der Sommersaion von Mai bis Oktober insgesamt 172 Plätze mit 1. 500 Stellplätzen geöffnet. Im Winter sind die meisten Plätze geschlossen. Die meisten Camper wurden im Spreewald, im Seenland Oder-Spree und im Havelland gezählt.