EDEKA

Metzger tragen T-Shirts mit Hitler-Zitat

Angestellte eines Supermarkts in Kleinmachnow hatten T-Shirts mit einem abgewandelten Hitler-Zitat getragen. Konsequenzen für sie sind nicht in Sicht.
Natalie Meinert Natalie Meinert
„Hart wie Stahl, zäh wie Leder” – diese Formulierung stammt aus einer Rede Adolf Hitlers.
„Hart wie Stahl, zäh wie Leder” – diese Formulierung stammt aus einer Rede Adolf Hitlers. NK-Kombo (©comzeal-stock.adobe.com, ©dpa, Screenshot sammysshirtstore)
Kleinmachnow.

Es sollte ein Spaß sein, wie einer der Metzger sagt. Doch der Spaß kam nicht gut an: Mitarbeiter einer Edeka-Metzgerei in Kleinmachnow bei Berlin haben vor wenigen Tagen T-Shirts mit der Aufschrift „Hart wie Stahl, zäh wie Leder – das sind die deutschen Fleischzerleger“ bei der Arbeit getragen. Diese Worte erinnern stark an ein Zitat von Adolf Hitler.

Babylätzchen mit dem Spruch auch online

Der NS-Diktator sagte beim Reichsparteitag in Nürnberg am 14. September 1935, dass die Jugend „flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl“ sein solle. Die T-Shirts mit dem abgeänderten Hitler-Zitat und dem Abbild eines fülligen Metzgers, der ein Hackebeil in der Hand hält, können in Online-Shops bestellt werden. Auch andere Kleidungsstücke können mit dem Motiv bedruckt werden, sogar Babylätzchen.

Die Kleinmachnower Metzger sahen die T-Shirts im Internet und bestellten laut einem Mitarbeiter fünf Exemplare, berichteten verschiedene Medien am Donnerstag. Anderthalb Tage trugen sie die T-Shirts am Arbeitsplatz, dann beschwerte sich ein Kunde beim Edeka-Kundenservice. „Wir haben Ihren Hinweis sehr ernst genommen und die besagten T-Shirts wurden umgehend ausgetauscht“, lautete die Antwort. Die Angestellten müssen seitdem wieder ihre normale Arbeitskleidung tragen.

Mitarbeiter verstehen den Wirbel um T-Shirts nicht

Diese verstehen nicht, was an den T-Shirts so schlimm sein soll. Den Angestellten sei der Hintergrund des Slogans nicht bewusst gewesen, sagte das Edeka-Management. „Wir setzen auf freundliche und engagierte Beschäftigte und schätzen gerade auch die Vielfalt dieser Menschen.“

Kommende Events in Kleinmachnow

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kleinmachnow

zur Homepage

Kommentare (12)

Sollten diese Metzger tatsächlich nichts mit dem Spruch anzufangen gewusst haben, ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass dieses Land keine Diskussionen über Islamisierung und ähnlichen gefühlten Quatsch braucht, sondern eine Bildungsoffensive. Dringend.

Идиота кусок

Oder ist bei dem russischen "Idiotenstück" argumentativ Sense bei Ihnen? Das wäre dann ein weiteres Indiz für meine Eingangsthese. Und dann gleich so nervös am "Speichern" tippen, dass der selbe blöde Kommentar gleich zweimal erscheint. Alles in allem ziemlich lächerlich.

Na mit deiner Intelligenz kann es ja auch nicht sehr weit her sein. Sonst hättest du richtig übersetzt. Übersetzt heißt das Vollidiot. Und nun kannst du wieder lachen.

Идиота кусок

In der es noch keine Weltverbesserer gab, die sich auf Grund ihrer angelernten politischen Korrektheit über solch einen Blödsinn aufgeregt haben. Wird in Deutschland langsam alles unmöglich auszusprechen was vor wenigen Jahren vollkommen normal war? Zigeunerschnitzel und Negerkuss sind nur zwei Beispiele.
Auf dem Shirt steht "Hart wie Stahl" und "Zäh wie Leder". Kein Krupp-Stahl, keine "Nazi" - Symbolik.
Vielleicht sollten sich die Fleischer TShirts mit Regenbogenflagge anziehen. Dieser Mist passt ja in die heutige Zeit!

Hört sich ewiggestrig an.
Und warum denn nicht Weltverbesserer?
Lieber Weltverschlechterer?
Ich bin auch lieber Gutmensch, statt Schlechtmensch.
Und Warmduscher, statt Kaltduscher.
Und wer sein Auto nicht im Schatten parkt, ist doof. Darum bin ich auch Schattenparker...
Und die alte Diskussion um die Begriffe "Zigeuner" und "Neger". Und das war vor ein paar Jahren auch schon so. Ist am Ende halt alles eine Frage der Bildung, die man genossen hat...
Lässt dann bei Ihnen durchaus Rückschlüsse zu...finden Sie nicht auch?

Der Intelligenzquotient bemisst sich aus der elernbaren und angeborenen Intelligenz. Während nach dem Flynn-Effekt die erlernbare Intelligenz, also vor allem jene, welche man gerade in der Schule durch Auswendiglernen vermittelt bekommt, im Laufe der Zeit und bis Heute steigt, geht die angeborene Intelligenz und damit vor allem aber auch das logische Denken stetig bergab. Beide korrelieren dabei miteinander. Durch permanent verfügbare Lernressourcen ist die Bildungsgrundlage deutlich einfacher und auch Hauptgrund dafür, warum die erlernbare Intelligenz stetig wächst. Damit einher geht aber auch die Bequemlichkeit voran, logisches Denken wird kaum noch beansprucht. Diese angesprochene, ''genetische'' Intelligenz, war vor ca. 70 Jahren auf ihrem Höhepunkt und seitdem am fallen. Getestet wird dieses durch Ansprechen bestimmter Reize und der damit verbundenen Geschwindigeit dieser bis zur Verarbeitung.

Soweit bekannt, ist z.B. die Zigeunersauce von Knorr weiterhin so erhältlich. Geklagt wurde durch Sintivereine genug, nie ist ist eine Klage durchgekommen Das spricht Bände.
Ja, die Negerküsse waren ein Gaumenschmaus, letztendlich beschreibt das Wort nur die Farbe, Sklaverei von Schwarzen innerhalb Deutschlands gab es wohl nie. Natürlich reduziert man seinen Gegenüber auf sein Äußeres, das ist völlig normal. Alle Hunde stammen vom Wolf ab, gehören alle zur selben Art und alle sehen unterschiedlich aus. Auch beim Menschen gibt es anatomische und genetische Unterschiede.

Das stimmt so nicht, was Sie schreiben.
Ich habe nicht über Intelligenz geredet, sondern über Bildung.
Und über den Begriff Intelligenz, kann man tatsächlich streiten.
Bei Beleidigungen kommt es sehr darauf an, wie der Empfänger eine Beleidigung empfindet.
Beispiel Fußball. Sagen Sie zu einem Dortmunder, er sei ein Schalker, wie er dies als Beleidigung auffassen. In Gelsenkirchen gibt man Ihnen ein Bier aus.
Zum Beispiel würden die meisten Menschen, die das N-Wort verwenden, es nicht zu einem Afroamerikaner sagen, der die körperlichen Maße eines Shaquille O'Neils hat, und die Aggression eines Mike Tyson. Weil man um die beleidigende Wirkung weiß...
Stimmt 's oder habe ich Recht?

Meiner Meinung nach ist der Begriff Neger nur durch unsere Freunde aus Übersee und England in Verruf geraten. Nicht ohne Grund heißen Filme: ''Die weiße Massai'', ''Neger, Neger, Schornsteinfeger'' etc. Wenn man unter Negern verkehrt, wird man unter Garantie auch auf seine Hautfarbe reduziert, wie es üblich ist. Nun ja, es gibt durchaus Unterschiede. Wird beispielsweise ein Mohr in der westlichen Welt mit dem Begriff ''Neger'' konfrontiert, wird er sich verletzt fühlen. Ich wette darauf, dass der Begriff Afrika ganz anders aufgenommen wird, abgesehen von den Leuten, die den Begriff vielleicht gar nicht kennen. Es gibt anderer Begriffe, die deutlich prekärer sind, aber Jedem das Seine. Früher galt ''Kanake'' auch als Schimpfwort, heutzutage wird der Begriff von vielen Muselmanen, um nicht nur Türken oder Araber anzusprechen, akzeptiert, wird es bspw. von Deutschen verwendet. Wenn ich 95kg-100kg wiege, jahrelang Kampfsport- und Kraftsporterfahrung habe, tätowiert und kahlgeschoren bin und jemanden mit schwarzer Hautfarbe ''Neger'' anspreche, was würde dann passieren?

Sie wissen ganz genau worum es hier geht.
Der Begriff Ist ein Schimpfwort, weil er vom Adressat als Beleidigung und Herabsetzung empfunden wird.
Und Deutschland hat eine ganz dunkle Vergangenheit mit dem afrikanischen Kontinent - Stichwort Namibia, Völkermord an den Hereros.
Wörter per se, sind nicht beleidigend. Es geht um den Kontext. Arschloch, ist die umgangssprachliche Begrifflichkeit des Afters, sage ich es zu Ihnen im Sinne von: "Hey du Arschloch!" ist es eine Beleidigung.
Und zu Mike Tyson in seinen besten Jahren, hätten Sie garantiert nicht N..... gesagt, well er sich beleidigt gefühlt hätte und Sie in der Luft zerrissen hätte. Das wissen Sie, wenn Sie wirklich Kampfsportler wären...
Das gleiche gilt für Kanake. Schon immer ein klares Schimpfwort.
Der Begriff wird in Deutschland seit den 1990er-Jahren zunehmend auch als bewusste Selbstbezeichnung von meist jugendlichen Migranten verwendet. Hierdurch wird das Schimpfwort umgewertet, in dem es durch „Aneignung“ seinen herabwürdigenden Charakter verliert und zum Ausdruck einer eigenen, positiv verstandenen Identität werden soll.
Als Fremdbezeichnung wird die Benennung als Kanake immer noch als eindeutig beleidigend verstanden.
Und da Sie weiter oben, so über Intelligenz doziert haben, besitzen Sie sicher selbige, um ihren Wortschatz anzupassen.
Sprache ist nicht starr und in Stein gemeißelt, sondern einem stetigen Wandel unterworfen.

Und zum Thema Rasse, ethnische und genetische Merkmale empfehle ich Dr. Marc Bennecke. Sehr interessant und klug. Eine wissenschaftliche Analyse, verständlich dargeboten...
1:16:41
Mark Benecke: Menschenrassen
YouTube · Mark Benecke
29.03.2018