HITZEWELLE

Nackt auf dem Motorroller

Immerhin trug er einen Helm! Die Brandenburger Polizei hatte eine FKK-Begegnung der besonderen Art.
Christoph Schoenwiese Christoph Schoenwiese
Ihm war halt warm, wa? Immerhin trug der FKK-Rollerfahrer einen Helm.
Ihm war halt warm, wa? Immerhin trug der FKK-Rollerfahrer einen Helm. Polizei Brandenburg
Märkisch Oderland.

Selbst ist der Mann, und nackig offenbar auch, egal wo! Die Brandenburger Polizei hatte im Märkisch Oderland jedenfalls eine ganz besondere Begegnung der Freikörperkultur. Sie hielten einen Motorroller-Fahrer an, der, nunja, immerhin seinen Helm trug. Fast alles andere fehlte. "Er hatte quasi nur noch Schuhe an…!", schrieb die Polizei Brandenburg auf Twitter und Facebook. 

Nacktfahren nicht grundsätzlich verboten

Eine Begründung für die nackte Rollerfahrt hatte der gute Mann aber glücklicherweise auch parat: "Et is halt warm, wa?“ Dem konnten die Beamten nach eigenem Bekunden nicht widersprechen. Sie baten den Mann dennoch, seine Hose anzuziehen, um die Fahrt fortzusetzen.

 

 

"Grundsätzlich ist das Nacktsein oder Nacktfahren nicht verboten… ABER: wenn sich andere Personen dadurch gestört fühlen, kann es zu einer Ordnungswidrigkeitenanzeige kommen (§118 OwiG)", schrieben die Polizisten. Dem Herrn wünschten sie eine gute Weiterfahrt.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Märkisch Oderland

zur Homepage