AUTO GEKLAUT

Nagelsperre kann Auto stoppen, aber nicht den Fahrer

Polizisten wollten einen flüchtigen Autofahrer auf der A15 bei Forst mit allen Mitteln stoppen. Den Wagen konnten sie zum Halten bringen. Aber damit hatten sie noch nicht den Fahrer.
dpa
Die Polizei-Beamten informierten eine Streife vor der Grenze, die den Nagelgurt an der Anschlussstelle Bademeusel bei Forst (Lausitz) auslegte.
Die Polizei-Beamten informierten eine Streife vor der Grenze, die den Nagelgurt an der Anschlussstelle Bademeusel bei Forst (Lausitz) auslegte.
Forst.

Mit einer Sperre aus Nägeln hat die Bundespolizei einen flüchtenden Autofahrer in Brandenburg auf der Autobahn 15 nahe der polnischen Grenze gestoppt. Der Mann konnte aber dennoch entkommen. Beamte wollten das Fahrzeug mit niederländischem Kennzeichen am Mittwoch in Höhe der Anschlussstelle Roggosen unweit von Cottbus kontrollieren.

Eine Prüfung hatte ergeben, dass die Kennzeichen in den Niederlanden auf ein anderes Fahrzeug zugelassen waren. Der Fahrer sei den Haltesignalen erst nachgekommen, habe aber dann beschleunigt, um Richtung Grenze zu fahren, berichtete die Bundespolizei.

Die Beamten informierten eine Streife vor der Grenze, die den Nagelgurt an der Anschlussstelle Bademeusel bei Forst (Lausitz) auslegte. Der Fahrer fuhr über das sperrige Hindernis, ließ dann nach rund 500 Metern zwangsläufig das Auto stehen und flüchtete zu Fuß über ein Feld. Die Fahndung war laut Bundespolizei zunächst ohne Erfolg. Die Beamten ermittelten, dass das Auto in Braunschweig gestohlen wurde.

zur Homepage