In Brandenburg werden Quarantäneverweigerer mit Migrationshintergrund anscheinend besonders streng behandelt.
In Brandenburg werden Quarantäneverweigerer mit Migrationshintergrund anscheinend besonders streng behandelt. Sebastian Kahnert
Quarantäneverweigerer

Nur Migranten werden zwangsuntergebracht

Brandenburgische Gesundheitsämter gehen offenbar besonders streng mit Migranten um. Dieser Zustand muss aufhören, fordern die Linken.
Potsdam

In Brandenburg werden offenbar nur Quarantäneverweigerer mit ausländischem Pass von den Gesundheitsämtern zwangsweise isoliert. Darauf deutet eine Antwort des Potsdamer Gesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken-Abgeordneten Andrea Johlige hin.

Tatsächlich wurden in der Zeit vom Mai 2020 bis Februar 2021 18 Personen zwangsweise in Eisenhüttenstadt untergebracht. Nur...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage