Die Brandenburger Polizei hat eine betrunkene Autofahrerin mit mehr als 4 Promille aus dem Verkehr gezogen.
Die Brandenburger Polizei hat eine betrunkene Autofahrerin mit mehr als 4 Promille aus dem Verkehr gezogen. Knipserin - Fotolia.com
Auto beschlagnahmt

Polizei stoppt Autofahrerin mit über vier Promille

In Brandenburg hat die Polizei eine betrunkene Frau aus dem Verkehr gezogen. Die riskierte nicht nur das Leben anderer, sondern auch ihr eigenes. Und ihr wird noch mehr vorgeworfen.
dpa
Grünheide

Die Brandenburger Polizei hat eine betrunkene Autofahrerin mit mehr als 4 Promille aus dem Verkehr gezogen. Ein Bürger habe die Polizei am Samstagabend darauf aufmerksam gemacht, dass die 47-Jährige trotz erheblicher Trunkenheit mit ihrem Auto losgefahren sei, berichtete die Polizeidirektion Ost am Sonntag.

Mehr lesen: Frau mit 5,2 Promille am Steuer

Beamte hätten die Fahrerin wenig später im Ortsteil Kagel-Möllensee der Gemeinde Grünheide (Oder-Spree) gestoppt. Ein Atemalkoholtest habe den hohen Wert von mehr als 4 Promille ergeben. Die Frau habe keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen können, hieß es weiter. Da die 47-Jährige bereits wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten sei, wurde ihr Auto beschlagnahmt.

Mehr lesen: Autofahrer baut Unfall mit über drei Promille

Ein solcher Promille-Wert hätte für die Frau – auch ohne Auto – tödlich enden können. Bei einer solchen schweren Alkoholvergiftung besteht die Gefahr, dass das gesamte Herz-Kreislauf-System zusammenbricht. Betroffene erleiden einen Atemstillstand, werden bewusstlos oder fallen gar ins Koma. Ohne schnelle Hilfe führt eine solche Vergiftung zum Tod.

Mehr lesen: Mann mit 5,5 Promille in Rostock-Lichtenhagen gefunden

zur Homepage