Auf der A100 beim Dreieck Funkturm herrscht viel Verkehr – immer.
Auf der A100 beim Dreieck Funkturm herrscht viel Verkehr – immer. Paul Zinken
Zu- und Abfahrten der Berliner Stadtautobahn werden immer wieder von Klimaklebern blockiert.
Zu- und Abfahrten der Berliner Stadtautobahn werden immer wieder von Klimaklebern blockiert. Paul Zinken
Solche Räumfahrzeuge wie hier eines aus Rostock, sind zu schwer für den Einsatz auf der Autobahn in Berlin
Solche Räumfahrzeuge wie hier eines aus Rostock, sind zu schwer für den Einsatz auf der Autobahn in Berlin Bernd Wüstneck
Straßenräumung

Räumfahrzeuge zu schwer – Berliner Stadtautobahn bei Glätte gesperrt

Es ist wohl das, was man eine Verkettung unglücklicher Umstände nennt: In Berlin kann die Glätte auf einer Autobahn nicht beseitigt werden, weil die Räumfahrzeuge nicht hin dürfen.
Berlin

Autofahrer auf der Berliner Stadtautobahn haben es nicht leicht. Sie gehört zu den meistbefahrenen Straßen Deutschlands, Stau gehört auf ihr zur Normalität. In letzter Zeit werden Zu- und Abfahrten immer wieder von der „Letzten Generation” blockiert. Marode Abschnitte müssen saniert werden, was weitere Baustellen bedeutet. Und kommt dann noch ein Wintereinbruch hinzu – dann kommt erst einmal gar nichts mehr, wie der Sender rbb24 berichtet.

Lesen Sie auch: Winterdienst-Fahrzeug in Glätteunfall verwickelt

In den letzten Tagen musste eine Überfahrt von einem Teil der Autobahn zu einem anderen am Dreieck Funkturm gesperrt werden. Aber nicht wegen einer Baustelle, sondern wegen Glätte. In diesem Fall würde man den betreffenden Abschnitt räumen oder streuen – das funktioniert in diesem Fall allerdings nicht. Das Problem ist folgendes: dass die Brücke nur für Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen zulässig ist. Und damit wiederum sind die Streu- und Räumfahrzeuge der zuständigen Berliner Stadtreinigung (BSR) zu schwer.

Auf der Brücke kann also weder gestreut noch geräumt werden, was zu gefährlicher Glätte führen kann. Die BSR sagte gegenüber rbb24: „Da uns keine leichteren Autobahn-Winterdienstfahrzeuge zur Verfügung stehen, können wir derzeit keine winterdienstlichen Maßnahmen auf der Brücke durchführen.“ Es bleibt also im Falle des Falles nur die Sperrung – und damit ein weiterer Grund, weshalb Autofahrer viel Zeit auf der Berliner Stadtautobahn verbringen müssen.

Autobahn GmbH gewährt keine Ausnahme mehr

Aktualisierung – 21:10 Uhr: Für die betroffene Stadt-Autobahn und eine mögliche Ausnahmeregelung ist eigentlich die bundeseigene Autobahn GmbH zuständig. Die befinde sich laut rbb nun mit anderen Unternehmen wegen leichterer Winterfahrzeuge im Gespräch.

 

zur Homepage