:

Schwerlasttransporter in Straßengraben gerutscht

Zur Bergung musste die L 35 gesperrt werden.
Zur Bergung musste die L 35 gesperrt werden.
Stefan Sauer

Eigentlich sollen Windräder für Energie sorgen. In einem Fall bei Gützkow sorgt eine Windkraftanlage aber für einen Einsatz der Polizei.

Ein Schwerlasttransporter ist bei Gützkow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Das Fahrzeug mit 131 Tonnen Gesamtgewicht war mit Bauteilen für eine Windkraftanlage beladen, wie die Polizei mitteilte.

Warum der Fahrer in der Nacht zum Samstag mit seinem Lkw von der Landesstraße abkam, war zunächst unklar. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Die Polizei und die Transportfirma versuchten in den Morgenstunden, Spezialgeräte zu organisieren, um das mehr als vier Meter breite Fahrzeug zu bergen. Die Bergung zog sich bis in den späten Nachmittag. Die Straße war zwei Stunden lang gesperrt. Der Laster habe danach seine Fahrt fortgesetzt. Er wurde dabei von der Polizei begleitet. Der Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt.