:

Überfall auf Bank-Tresorräume

In Berlin versuchten Räuber tagsüber, über den Keller in eine Bank zu gelangen. Die Aktion war aber nicht erfolgreich.

Als die Polizei Spuren am Tatort sicherte, waren die Verdächtigen schon nicht mehr da.
Paul Zinken Als die Polizei Spuren am Tatort sicherte, waren die Verdächtigen schon nicht mehr da.

Unbekannte Täter haben am Freitagvormittag eine Bank in Berlin überfallen. Die Männer mussten aber ohne Beute vom Tatort am Mariendorfer Damm im Süden der Hauptstadt fliehen, wie ein Polizeisprecher sagte. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) traf nach dem misslungenen Raubüberfall am Tatort ein und durchsuchte die Räume. Eine Geiselnahme habe es nicht gegeben, sagte Polizeisprecher Winfrid Wenzel. Zunächst waren entsprechende Berichte veröffentlicht worden.

Die Täter hatten laut Wenzel weniger einen klassischen Banküberfall im Sinn, sondern es auf Tresorräume im Keller der Bank abgesehen. Es gab laut Polizei keinen direkten Kontakt zwischen den Tätern und den Bankangestellten und Kunden, noch gelang es den Räubern überhaupt, das Bankgebäude zu betreten. Die Polizei fahndet nun nach den Bankräubern.