Bald wurde bekannt, dass der Junge mit einem Dampfer eine Rundfahrt auf dem Scharmützelsee macht. (Symbolfoto)
Bald wurde bekannt, dass der Junge mit einem Dampfer eine Rundfahrt auf dem Scharmützelsee macht. (Symbolfoto) Frank Leonhardt/Archiv
Große Suchaktion

Vermisstes Kind machte Dampferfahrt

Ein neunjähriger Junge war mit einer Gruppe am Scharmützelsee unterwegs. Plötzlich fehlte von ihm jede Spur. Die Betreuer schlugen Alarm und lösten damit eine große Suche aus.
dpa
Bad Saarow

Ein neunjähriger Junge hat mit einem spontanen Ausflug auf einem Dampfer in Bad Saarow einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Der autistische Junge habe sich am Samstag unbemerkt von seiner Gruppe nahe dem brandenburgischen Scharmützelsee entfernt, berichtete die Polizei am Sonntag.

Mehr lesen: Brandenburg hat den schönsten See Deutschlands

Daraufhin seien etwa 20 Kräfte der Polizeiinspektion Fürstenwalde, der Wasserschutz-, Bundes- und Bereitschaftspolizei im Einsatz gewesen – einige zunächst noch auf dem Weg.

Mehr lesen: Scharmützelsee-Inseln zum Höchstpreis verkauft

Nach etwa einer halben Stunde gab es laut Polizeisprecher Entwarnung, als bekannt wurde, dass der Junge eine Rundfahrt auf dem Scharmützelsee macht. Die Wasserschutzpolizei stoppte das Schiff und übergab den Neunjährigen an seine Betreuer. Wie der Alleingang auf dem Dampfer herauskam, war zunächst unklar.

Mehr lesen: Bad Saarow: Burkini in Therme sorgt für Unmut

zur Homepage