ERSTER OFFIZIELLER PROBLEMWOLF

Wolf in Kindergarten gesichtet

Nachdem das Tier sich einem Kind genähert hatte, ist es nun in dem Garten einer Kita gesichtet worden
dpa
Das Wolfsmanagement sieht vor, dass Problemwölfe notfalls auch getötet werden können.
Das Wolfsmanagement sieht vor, dass Problemwölfe notfalls auch getötet werden können. Arno Burgi
Potsdam.

In Brandenburg ist erstmals ein Wolf als so genannter Problemwolf eingestuft worden. Das Tier war Zeugen zufolge im Garten einer Kindertagesstätte in Rathenow gesichtet worden, ein anderes Mal soll es sich laut Umweltministerium einem Kind genähert haben.

Das Eindringen des Tieres sei kein wildtiertypisches Verhalten, heißt es aus dem Ministerium. Das Wolfsmanagement sieht vor, dass Problemwölfe notfalls auch getötet werden können. Denkbar ist laut Umweltministerium auch, dass das Tier in ein Truppenübungsgelände in Sachsen-Anhalt zurückkehrt. In Niedersachsen war im Mai der Problemwolf Kurti erschossen worden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Potsdam

zur Homepage