Tötungsdelikt vermutet

:

Zwei Leichen in brennender Wohnung entdeckt

Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern

Die Feuerwehr war vor Ort, um einen Brand zu löschen. Doch schnell wurde aus der ganzen Sache ein Fall für die Kriminalpolizei.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rathenow (Havelland) hat die Feuerwehr zwei Leichen entdeckt. Nachdem Gerichtsmediziner am Samstag an den Leichen Spuren von Gewalteinwirkung festgestellt hatten, ging die Polizei von einem Tötungsdelikt aus.

Am Wochenende hatte die Mordkommission noch keine Spur von einem möglichen Täter. Die Spurensicherung sei weiterhin vor Ort, und die Mordkommission befrage das persönliche Umfeld der getöteten 36-jährigen Rathenowerin sowie ihres 34 Jahre alten Bekannten, sagte Polizeisprecher Heiko Schmidt am Sonntag.

Persönliche Umfeld der Opfer wird überprüft

Bei den Löscharbeiten hatten die Rettungskräfte am frühen Samstagmorgen zunächst die leblose Frau in der Wohnung gefunden. Bei der weiteren Suche wurde dann die Leiche des Mannes entdeckt.

Derzeit werde das persönliche Umfeld der beiden Opfer überprüft, sagte Schmidt. Während der Löscharbeiten und der anschließenden Ermittlungen mussten zwei Mieter des Hauses vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Nach Angaben von Schmidt sind sie bei Bekannten untergekommen.