An einem Wochenende
Zwei Tote und neunzig Verletzte bei Unfällen in Brandenburg

Die Polizei zählte 90 Verletzte.
Die Polizei zählte 90 Verletzte.
Claudia Marsal

Die Zahlen sind erschreckend: An einem einzigen Wochenende hat es bei Verkehrsunfällen in Brandenburg 90 Verletzte gegeben. Zwei Menschen starben.

Auf Brandenburgs Straße sind am Wochenende zwei Menschen ums Leben gekommen, 90 weitere Personen wurden verletzt. Dies teilte ein Sprecher des Lagezentrums der Polizei Brandenburg am Montag mit. Nach Polizeiangaben starb ein 32 Jahre alter Motorradfahrer am Sonntag bei Oranienburg, nachdem er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und gegen eine Leitplanke geprallt war.

Am Sonntagnachmittag stürzte ein Radfahrer in Altlandsberg (Landkreis Märkisch-Oderland) mit seinem Fahrrad und starb noch am Unfallort. Nicht klar war, ob der Mann stürzte, weil er krank war oder ob es eine andere Ursache gab. Der Mann soll obduziert werden. Laut Polizei sind zwischen Freitag und Sonntag insgesamt 483 Verkehrsunfälle registriert worden.