Polizei kommt wegen Ausraster
Frau wirft Möbel zu Modern Talkings "Cheri Cheri Lady" aus Fenster

Eine Frau hat in Neustrelitz Möbel aus dem Fenster geworfen.
Eine Frau hat in Neustrelitz Möbel aus dem Fenster geworfen.

Sperrmüllentsorgung der anderen Art. Eine 41-Jährige hat Fernseher, Möbel und mehr auf die Straße geschmissen und dabei ein Lied von Modern Talking gehört.

Mit einem gewaltigen Ausraster hat eine Neustrelitzerin einen Polizei-Einsatz ausgelöst. Wie erst jetzt bekannt wurde, schmiss die 41-Jährige in der Nacht zum vergangenen Freitag Möbel aus dem Fenster eines Hauses in der Glambecker Straße in Neustrelitz. Fernseher, Tisch, Kommode und vieles mehr krachten gegen 2.30 Uhr mit Schmackes aus dem vierten Stock auf Gehweg und Straße, berichtete ein Augenzeuge am Montag dem Nordkurier.

„Das waren richtige Barrikaden. Es sah aus wie in einem Bürgerkrieg. Wenn in dem Moment dort jemand lang gegangen wäre, hätte das ein Unglück geben können.” Dazu habe als groteske Hintergrundmusik „Cheri Cheri Lady” von Modern Talking brüllend laut aus dem Fenster geschallt.

Frau befand sich in psychischem Ausnahmezustand

Beide Fahrbahnen waren voller Mobiliar, bestätigte Polizeisprecherin Kathrin Jähner dem Nordkurier am Montag. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, habe die Frau Widerstand geleistet. Weil sie offenbar psychisch krank ist, sei ein Notarzt hinzugezogen worden. Dieser wies die Frau ins Klinikum Neubrandenburg ein. Sie habe sich in einem „psychischen Ausnahmezustand” befunden, so Kathrin Jähner.

Anschließend räumten die Beamten die Straße frei. Gegen die Residenzstädterin wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Beleidigung und Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt. Sie ist nach Auskunft von Kathrin Jähner nicht zum ersten Mal auffällig geworden.