Unsere Themenseiten

:

DEB-Team nicht belohnt

Helsinki.Auch im dritten Anlauf hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in Schweden und Finnland eine Überraschung nur knapp verpasst. Das ...

Helsinki.Auch im dritten Anlauf hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in Schweden und Finnland eine Überraschung nur knapp verpasst. Das Team unterlag trotz zweimaliger Führung Vizeweltmeister Slowakei mit 2:3 (1:0, 0:1, 1:2). Nach den unglücklichen Niederlagen zuvor gegen Co-Gastgeber Finnland und Titelverteidiger Russland wartet die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) weiter auf ihren ersten WM-Sieg in Helsinki. Die Tore des Iserlohners Michael Wolf (5.) und des Mannheimers Marcus Kink (44.) reichten vor 5078 Zuschauern nicht zum vierten WM-Erfolg in Serie gegen den Weltmeister von 2002.
Nach nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen muss sich die DEB-Auswahl nun auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren. Vorentscheidende Bedeutung hat die Partie morgen gegen Aufsteiger Österreich – die Mannschaft, die den Deutschen das Ticket für die Olympischen Spiele 2014 weggeschnappt hatte.