CORONA-INFEKTIONEN

Erste Region in Seenplatte hat Inzidenzwert über 500

Während die Infektionen in einigen Ämtern sprunghaft gestiegen sind, liegen sie in anderen noch auf niedrigem Niveau. Unterdessen plant der Kreis neue Sonderimpfungen.
Wie die aktuellen Wochenzahlen der Ämter aus der Kreisverwaltung offenlegten, erreichten die als Inzidenzen bekannten Hoc
Wie die aktuellen Wochenzahlen der Ämter aus der Kreisverwaltung offenlegten, erreichten die als Inzidenzen bekannten Hochrechnungen auf 100.000 Einwohner gleich in verschiedenen Regionen durchaus beunruhigende Werte. Nordkurier-Montage
Seenplatte ·

Die hohen Corona-Infektionszahlen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte lassen sich mittlerweile nicht mehr auf große Ausbrüche in einzelnen Einrichtungen herunterbrechen. Wie die aktuellen Wochenzahlen der Ämter aus der Kreisverwaltung offenlegten, erreichten die als Inzidenzen bekannten Hochrechnungen auf 100.000 Einwohner gleich in verschiedenen...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Seenplatte

zur Homepage

Kommentare (4)

Wenig Leute hohe Inzidenz. Und Nun?

ausser Panik machen.

Da wohnen doch kaum Menschen, da macht jeder Kranke doch 10-20 % aus. Vollkommen überzogen und schlechter Journalismus Herr Peters.

irrelevante Schnelltests. Dann schießen die Zahlen nicht nur durch die Decke, sondern auch durchs Dach und die Regierung kann uns allen eine Kette ans Bein schrauben, die von zuhause bis zum Arbeitsplatz reicht, sich nach Feierabend selbst aufwickelt und uns erst am andern Morgen wieder freigibt. Zur Arbeit.
Bis in die Kiste, versteht sich.
Danach Schnellentsorgung im Säurebad. (Gibt's in Amerika schon)
Es lebe die linkskapitalistische Diktatur, es lebe die Macht der Gierde und der Habsucht - abwärts immer, aufwärts nimmer!
Die Würde des Menschen, respekt- und liebevoller Umgang, Empathie, Einsatz für den Nächsten, der König als erster Diener seines Staates - alles Märchen von gestern.
Macht Euch Stahlspitzen an die Ellenbogen - es kommen grausige Zeiten.