In der Seenplatte sind derzeit offenbar Betrüger unterwegs.
In der Seenplatte sind derzeit offenbar Betrüger unterwegs. Marko Hedtke
Angebliche Taubstumme

Polizei warnt vor betrügerischen Bettlern in der Seenplatte

Sie sammeln angeblich Geld für ein Taubstummen-Zertifikat, doch man sollte vorsichtig sein, sonst ist das eigene Geld ganz weg: Die Polizei warnt vor Betrügern.
Seenplatte

Die Polizei hat am Freitag vor einer Betrügerbande gewarnt, die mindestens in der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs sei. Sie gäben sich als taubstumm aus und erbettelten Geld. „Teilweise gehen sie dabei aggressiv vor”, wie die Beamten mitteilten.

Klemmbrettbetrüger sammeln für Taubstummen-Zertifikat

Die Bande besteht offenbar aus drei Personen aus Rumänien – zwei Männer und eine Frau zwischen 19 und 23 Jahren. Die Tatverdächtige habe gerade erst am Donnerstagnachmittag zwei jungen Leuten ins Portemonnaie gegriffen und 40 Euro gestohlen. „Sie hatte lange Haare und trug eine blaue Hose und ein schwarzes Shirt”, so die Polizei.

Lesen Sie auch: Trickbetrüger legen sich selbst herein

In der Nähe habe die Polizei zudem Rumänen angetroffen, die als „Klemmbrettbetrüger” aufgetreten seien. Sie wollten offenbar Geld für ein angebliches Taubstummen-Zertifikat sammeln, so die Beamten. Es ist anzunehmen, dass diese Gruppe zu der flüchtigen Frau gehört.

Unbedingt die 110 wählen

Die drei Personen halten sich laut Polizei auf belebten Plätzen oder vor Supermärkten auf. Unterwegs seien sie mit einem schwarzen Audi A4 mit HA-Kennzeichen, so die Beamten. „Es handelt sich in der Regel um reisende Tatverdächtige, die sich neue Orte oder Regionen in unserem Zuständigkeitsbereich suchen könnten und erneut Trickbetrüge begehen. Daher ist äußerste Vorsicht geboten, sollten Bürger auf die vermeintlich taubstummen Bettler treffen”, heißt es in der Mitteilung. Geldbeutel oder Handtaschen sollten gar nicht erst in deren Nähe geöffnet werden. Zudem sei fragwürdig, ob diese Gruppe tatsächlich für den genannten Spendenzweck sammelt. Im Verdachtsfall sollte unbedingt die Polizei unter 110 verständigt werden.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

zur Homepage

Kommentare (2)

Einmal lauf gepfiffen und alle drehten sich um. Weder taub noch stumm.

In der Schweiz kennt man die Masche schon länger.