Gefahr im Straßenverkehr

41-Jähriger mit Kamikaze-Überholmanöver auf der B104

Was soll das? Ein Mann überholt auf der Bundesstraße in einer Kolonne, obwohl er das nicht darf. Eine deftige Strafe ist die Folge.
Bei diesem äußerst gefährlichen Überholmanöver wurde der VW-Fahrer auf der B104 von der Polizei beobachtet.
Bei diesem äußerst gefährlichen Überholmanöver wurde der VW-Fahrer auf der B104 von der Polizei beobachtet. Polizei
Rosenow

Auf der B 104 zwischen Rosenow und Ritzerow hat die Polizei einen krassen Überholverstoß nebst einer Geschwindigkeitsüberschreitung beobachtet. Ein 41 Jahre alter Mann hat dabei sich und viele andere Verkehrsteilnehmer in große Gefahr gebracht.

Mehr zum Thema: Zwei Raser mit mehr als 120 km/h in der Stadt erwischt

Der Mann überholte mit seinem VW-Transporter eine Fahrzeugschlange, obwohl er nicht übersehen konnte, dass eine Behinderung oder Gefährdung des Gegenverkehrs während des gesamten Überholvorgangs ausgeschlossen war. Er missachtete laut Polizeimitteilung das Überholverbotszeichen (durchgezogener Mittelstreifen) und gefährdete dadurch einerseits Verkehrsteilnehmer im Gegenverkehr, so dass diese stark abbremsen mussten.

320 Euro Strafe, ein Monat Fahrverbot

Andererseits waren die überholten Verkehrsteilnehmer ebenso zum Bremsen gezwungen, um dem Transporterfahrer das Einscheren zu gewähren. Glücklicherweise ist bei dem riskanten Überholmanöver niemand zu Schaden gekommen.

Den Fahrzeugführer des Transporters erwartet wegen des Überholverstoßes ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Verkehrszentralregister. Hinzu kommt eine Geschwindigkeitsmessung von 125 km/h bei erlaubten 100 km/h auf der Bundesstraße, in dessen Folge ein gesondertes Bußgeld in Höhe von 70 Euro und einem Punkt erhoben wird.

Der Demmin-Überblick per Mail

Was gibt's Neues im Demminer Land? Unsere Reporter fassen wöchentlich die wichtigsten Nachrichten und Geschichten für Sie in unserem kostenlosen Newsletter zusammen. Jetzt schnell anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rosenow

zur Homepage

Kommentare (3)

...Gang und Gäbe auf der B104.

Die Ortsdurchfahrt Chemnitz wird dabei auch sehr oft für Raserei genutzt oder für Rotlichtverstösse an der Bedarfsampel. Die Strafen in Deutschland dafür sind leider viel zu lasch.

Mir würde ein fester Blitzer in Chemnitz an der B104 gefallen.

Mir würden höhere Strafen gefallen ... Gleich 1 Jahr weg die Fahrerlaubnis mit Bedarfsprüfung ...
Man schaue jeden Morgen/Nachmittag nach NB ...
Rücksichtslos sind die Menschen heute, besonders auch die jungen Damen ...

und Polizei in Zivil - Foto vom Fahrer und Nummernschild das sollte reichen um von einem Beamten verknackt zu werden - Gesetze anpassen und mit der Technik aufrüsten! - fortschrittliche Länder praktizieren das mit Erfolg.